• Mobile Computing

Stefan Meinhardt / Siegfried Reich (Hrsg.)

Mobile Computing

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

Heft 286
August 2012, 128 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-804-2
ISBN PDF: 978-3-86491-180-4
ISBN ePub: 978-3-86491-181-1

Buch
24,90 €

E-Book (PDF + ePub)
19,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Dem mobilen Arbeiten gehört die Zukunft! Verschiedene Studien belegen, dass Mobile Computing die Arbeitsweise der Mitarbeiter und die Prozesse in den Unternehmen massiv verändern und die Effizienz weiter steigern wird. 38 % der Unternehmen werden in 2011 fünf oder mehr Plattformen unterstützen und 21 % wollen mindestens 20 mobile Apps im Einsatz haben. Mittlerweile gibt es mehr als fünf Milliarden Handynutzer weltweit und der Anteil der Smartphones steigt stetig. Rund die Hälfte der Handynutzer (im deutschen Sprachraum) sind es mittlerweile gewohnt, jederzeit auf soziale Netzwerke zuzugreifen oder etwa online einzukaufen (rund 30 %). Mobile Computing verändert die Art des Arbeitens und des Konsumierens. Und Unternehmen machen sich das in Form von neuen bzw. verbesserten Prozess- und Geschäftsmodellen, insbesondere für Mitarbeiter im Außendienst, aber auch für andere Anwendergruppen zunutze. Mobile IT-Endgeräte ermöglichen von überall aus den Zugriff auf Unternehmensanwendungen und Workflows.

Mit Mobile Computing sind aber auch viele Herausforderungen für die Unternehmen generell und deren IT im Speziellen verbunden. HMD 286 geht der Frage nach, welche Plattformen, Endgeräte, Netzwerk- und Verteilungskonzepte es gibt und wie diese unter Wahrung von Datenschutz und Privatsphäre von Unternehmen genutzt, gestaltet und verwaltet werden können. Die bereits gemachten Erfahrung und Herausforderungen in der Nutzung von mobilen Lösungen in verschiedenen Anwendungskontexten, wie z.B. bei der Optimierung des Vertriebes, des technischen Service, der Abläufe in Behörden
oder im Gesundheitswesen, bilden weitere Themenschwerpunkte.

 

Zielgruppe

  • Softwareentwickler
  • IT-Leiter und -Führungskräfte
  • Wirtschaftsinformatiker
  • Studenten der Informatik und Wirtschaftsinformatik
       

Autor / Autorin

Stefan Meinhardt ist Bereichsleiter und Global Field Service Practice Head für die Konsumgüterindustrie innerhalb der SAP Consulting – der Beratungsorganisation der SAP Deutschland AG & Co. KG. Er verantwortet mit seinem Team alle Beratungsaktivitäten der SAP Consulting bei den Konsumgüterindustriekunden der SAP von der Geschäftsmodell- über die Prozessanalyse und des Prozessdesigns bis hin zur SAP-Implementierungs- und Optimierungsberatung. In den 90er-Jahren leitete er in der SAP-Entwicklung den Bereich Implementation, Methods & Tools und war maßgeblich für das Entstehen des SAP-R/3-Referenzmodells mit seinen Prozess-, Funktions-, Daten- und Organisationsmodellen und den Tools zum Business Process (Re-)Engineering verantwortlich.
Stefan Meinhardt ist außerdem Mitherausgeber der Fachzeitschrift »HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik« und Autor/Referent zu einer Vielzahl von Themen im Kontext von Geschäftsprozessmanagement. Sein Studium absolvierte er an der Universität Bamberg, das er 1988 mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann beendete.

Dr. Siegfried Reich ist wissenschaftlicher Leiter der Landesforschungsgesellschaft Salzburg Research. Die Salzburg Research betreibt anwendungsorientierte Forschung in den Themenbereichen Kulturinformatik, eTourismus und Neue Medien.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: