• Information Retrieval

Reginald Ferber

Information Retrieval

Suchmodelle und Data-Mining-Verfahren für Textsammlungen und das Web

März 2003, 352 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-213-2

Buch
39,00 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Die inhaltliche Suche nach Textdokumenten - das Information Retrieval - spielte sich bis vor einigen Jahren vornehmlich in Bibliotheken und Archiven ab. Durch das WWW sind zunehmend auch Privatpersonen und Firmen mit dieser Aufgabe konfrontiert.
Dieses Buch vermittelt die grundlegenden Modelle und Methoden des Information Retrieval, beschreibt an Beispielen aktuelle Entwicklungen - insbesondere im Bereich der Websuche - und stellt sie in einen theoretischen Zusammenhang.
Einführend werden klassische Ansätze wie hierarchische Klassifikationen, boolesche Suche, das Vektorraummodell und Bewertungsmethoden für Suchverfahren erläutert. Es folgt eine Einführung in Methoden des Data Mining, die zur Unterstützung der Suche dienen können. Anschließend werden unterschiedliche Retrieval-Modelle und konkrete Systeme vorgestellt.
In einem eigenen Schwerpunkt widmet sich das Buch dem WWW und behandelt aus der Perspektive des Information Retrieval die Web-Auszeichnungssprachen XML und HTML, Metadatensysteme wie Dublin Core sowie die Beschreibungssprache RDF. Schließlich werden die Rahmenbedingungen der Web-Suche und verschiedene Verfahren wie der PageRank-Algorithmus von Google und die ODP-Klassifikation beschrieben.
Das Buch richtet sich an Studierende und Praktiker, die sich die Grundlagen des modernen Information Retrieval aneignen wollen.

 

Zielgruppe

  • Informatiker
    Informationswissenschaftler
    Bibliothekare
    Dokumentare
    Studenten
 

Leseproben

 

Zusatzmaterial

Inhaltsverzeichnis (PDF)
Kapitel 1 (PDF)
Kapitel 15 (PDF)
Vorwort (PDF)

Korrekturen

  

Autor / Autorin

Dr. Reginald Ferber beschäftigt sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit der Informationsverarbeitung bei Mensch und Maschine. Dem Mathematik-Studium mit einer Promotion über zelluläre Automaten an der Uni Marburg schlossen sich verschiedene Forschungsprojekte im Fachgebiet Psychologie der Uni Paderborn und am Institut für integrierte Publikations- und Informationssysteme der GMD in Darmstadt an. Dazu gehörten Simulationen und Experimente zum Sprachgedächtnis und zur Auswahl von Suchtermen und Deskriptoren für die Suche in Literaturdatenbanken sowie Projektentwicklungen in den Gebieten digitale Bibliotheken und verteilte Sammlungen. Im Anschluss koordinierte er an der FernUni Hagen ein EU-Projekt aus dem Bereich eLearning. An der TU Darmstadt hielt er Vorlesungen zu den Themen Information Retrieval und Data Mining.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: