• Vernetzte Medizin (TELEPOLIS)

Philipp Grätzel von Grätz

Vernetzte Medizin (TELEPOLIS)

Patienten-Empowerment und Netzinfrastrukturen in der Medizin des 21. Jahrhunderts

Juni 2004, 224 Seiten, Broschur
Heise
ISBN Print: 978-3-936931-19-8

Buch
19,00 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Mehr Verantwortung, größere Entscheidungsfreiheit, bessere Informationen: Was Patienten von der Medizin im 21. Jahrhundert erwarten, ist kein Geheimnis. Doch während sich viele Ärzte noch schwer tun mit dem gewachsenen Selbstbewusstsein im Wartezimmer, bauen Patienten im Internet schon längst an der Zukunft des Gesundheitswesens. Aber auch die Versorger - Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser und Krankenkassen - widmen sich immer stärker dem Thema elektronische Vernetzung, teils aus Begeisterung für die Technik, teils aus Verzweifelung angesichts der mit jeder Gesundheitsreform gähnenderen Leere in den Kassen.

Der für die nächsten zwei Jahre anstehende Aufbau einer Telematikinfrastruktur für das Gesundheitswesen ist nicht nur das größte IT-Projekt Europas, es ist auch der vielleicht wichtigste Versuch einer kostenbewussten Verbesserung der Patientenversorgung in den letzten Jahrzehnten.

Dieses Buch zeigt dem Leser auf, was elektronische Netze im Gesundheitswesen leisten können und wo bereits heute Ansätze der mit Sicherheit vernetzten Zukunft des Gesundheitswesens sichtbar sind. Es lässt Insider zu Wort kommen und versucht sich in Analysen, kurz: Es bietet ein Panorama des Gesundheitswesens und der biomedizinischen Forschung aus der Sicht eines Netzbewohners.

 

Zielgruppe

  • allgemein
 

Leseproben

 

Zusatzmaterial

Einleitung (PDF)
Inhaltsverzeichnis (PDF)
Vorwort (PDF)

Telepolis

  

Autor / Autorin

Der Autor ist Arzt und Journalist und beschäftigt sich mit elektronischen Netzen und ihrer Bedeutung für die Medizin seit der Frühzeit des Internets in Deutschland. Er arbeitet für als freier Journalist in Berlin für zahlreiche Print- und Onlinemedien.

Rezensionen

"Beide Merkmale - die Sachkenntnis und die Klarheit der Sprache - merkt man dem Buch fast in jeder Zeile an. Endlich einmal 218 Seiten über Telemedizin, die flüssig zu lesen sind!"
(arzt online, Nr.3/2004)

"In einer vernetzten Welt schmilzt der Informationsvorsprung der Ärzte dahin" schreibt Philip Grätzel von Grätz und betont damit die Eigenverantwortung des Patienten, die bis hin zur Gleichberechtigung mit dem Arzt gehen kann. Wer bereit für die Telemedizin der Zukunft sein will und einen Einstieg in das Thema und einen Überblick über die technischen sowie sozialen Aspekte der Telemedizin sucht, hat mit Vernetzte Medizin das passende Buch gefunden, das ebenso informiert wie fasziniert."
(Wolfgang Treß, Amazon.de-Redaktion, Februar 2005)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: