dpunkt.verlag GmbH | Wieblinger Weg 17 | 69123 Heidelberg | fon 0 62 21 - 1 48 30


Detailsuche
Christoph Arnold / Michel Rode / Jan Sperling / Andreas Steil

KVM Best Practices

Virtualisierungslösungen für den Enterprise-Bereich

KVM Best Practices

IN DEN WARENKORB LEGEN

36,90 Euro(D) / 38,00 Euro(A)

März 2012
301 Seiten, Broschur
ISBN: 978-3-89864-737-3

dpunkt.verlag

Jetzt kaufen

» Auch als E-Book erhältlich


Leseproben und Links
1 Vorwort (PDF)
2 Inhaltsverzeichnis (PDF)
3 Kapitel1 Virtualisierung (PDF)

Weitere dpunkt.produkte

Netze & Administration

Kritik, Anregungen?

Schreiben Sie uns!

Cover in hoher Auflösung

Die Kernel-based Virtual Machine (KVM) ist im Enterprise-Bereich angekommen. Die im Linux-Kernel integrierte Open-Source-Virtualisierungslösung entwickelt sich mit breiter Unterstützung stetig weiter.

Dieses Buch richtet sich an Linux-Systemadministratoren, die KVM in der Praxis einsetzen wollen. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Virtualisierung zeigt es mögliche Anwendung von KVM und der mit ihr verwobenen Komponenten.

Das Buch vermittelt anhand der gängigen Enterprise-Distributionen Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server sowie Ubuntu praxistaugliche Lösungen zu alltäglichen Aufgabenstellungen: Es beschreibt die Installation von Host- und Gastsystemen, die Werkzeuge der Libvirt-Bibliothek, die mögliche Storage-Anbindung, die Netzwerkkonfiguration, mögliche Deployment-Strategien sowie Backup-Methoden.

Weiterhin wird auf die Migration bestehender physikalischer (P2V) sowie virtueller Maschinen (V2V) auf KVM eingegangen und die Live-Migration erklärt. Ein Kapitel zu Hochverfügbarkeit erläutert die Anbindung von Shared Storage und gibt einen Ausblick auf den prinzipiellen Aufbau eines Virtual System Cluster.

Zielgruppe:

  • Systemadministratoren

Autoren:

Christoph Arnold konzipiert und realisiert Hochverfügbarkeitslösungen, zu seinen Kernthemen gehören Linux Cluster und Cluster-Dateisysteme. Darüber hinaus beschäftigt er sich seit Jahren mit dem Aufbau von virtualisierten Umgebungen mit Open-Source-Tools. Nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration ist er seit 2009 für die B1 Systems GmbH als Linux-Consultant tätig.

Michel Rode arbeitet seit 3 Jahren bei der B1 Systems GmbH als Linux Consultant und Trainer. Er ist spezialisiert auf Hochverfügbarkeit, Virtualisierung und Mailserver.

Jan Sperling ist auf die Umsetzung von Clustern mit heartbeat und pacemaker spezialisiert. Zu seinen weiteren Themen gehören Virtualisierung mit Xen und natürlich KVM. Nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration ist er seit 2006 für die B1 Systems GmbH als Linux Consultant tätig.

Andreas Steil befasst sich neben Virtualisierung schwerpunktmäßig mit Netzwerktechnik. Er ist seit 2010 bei der B1 Systems GmbH als Linux Consultant und Trainer beschäftigt. Zuvor arbeitete er 16 Jahre freiberuflich als Netzwerkadministrator und Trainer.

Rezensionen:

"´KVM Best Practices´ ist als gelungenes Praxis-Handbuch empfehlenswert für jeden, der sich für Virtualisierung mit der nativen Linux-Lösung interessiert." (ADMIN Magazin, 03-2012)