dpunkt.verlag GmbH | Wieblinger Weg 17 | 69123 Heidelberg | fon 0 62 21 - 1 48 30


Detailsuche

HMD 290, 50. Jahrgang, April 2013

Agilität in der IT

Herausgeber: Stefan Reinheimer, Peter Gluchowski

Architektur und Agilität - so passt das zusammen

Stefan Toth, Uwe Vigenschow

Zusammenfassung

Softwarearchitektur und Agilität sind kein Widerspruch, sondern lassen sich wirkungsvoll kombinieren, um die Grundlage für qualitativ anspruchsvolle Software zu bilden. Dazu gilt es einerseits, in den Entwicklungsteams eine gemeinsame Definition von Softwarearchitektur zu finden, und andererseits, einen iterativen Architekturprozess konform zur agilen Entwicklung aufzusetzen und zu leben. Der vorgestellte Prozess führt zu einer großen Transparenz von Architekturaspekten und ihrer regelmäßigen Bewertung anhand von aktuellen Szenarien.

Inhaltsübersicht

  1. Agilität - was ist relevant für die Architektur?
    1. Iterativ-inkrementelles Vorgehen
    2. Fortlaufende Priorisierung
    3. Satisficing und Produktqualität
    4. Feature-Teams
  2. Was ist eine (agile) Architektur?
    1. Abgrenzung zwischen Architektur und Design
    2. Anforderungen an eine agile Architekturdisziplin
  3. Iterativ-agiles Grundverständnis für Architektur
  4. Agile Architekturanforderungen
  5. Gemeinsame Verantwortung für die Architektur
    1. Der klassische Architekt als Anti-Pattern
    2. Sichtbarkeit architekturrelevanter Fragestellungen
    3. Breites Architekturverständnis
    4. Prinzipien als Entscheidung
    5. Cocktailpartys
    6. Architekturreviews
  6. Agilität und Risikomanagement
  7. Literatur
einzel