• Web 3.0 & Semantic Web

Urs Hengartner / Andreas Meier (Hrsg.)

Web 3.0 & Semantic Web

HMD - Praxis der Wirtschaftsinformatik

Heft 271
Februar 2010, 128 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-624-6
ISBN PDF: 978-3-89864-963-6
ISBN ePub: 978-3-86491-000-5

Buch
24,00 €

E-Book (PDF + ePub)
18,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Die Begriffsdefinition der dritten Generation des Web, Web 3.0, ist noch umstritten. Einige Experten stellen die Formel Web 2.0 + Semantic Web = Web 3.0 auf und unterstreichen, dass die Zukunft des Web im Zusammenführen der sozialen Aspekte (Web 2.0) mit semantischer Interoperabilität (Semantic Web) liegt.

Das semantische Web zielt darauf ab, Informationen und Multimediainhalte aufgrund ihrer Bedeutung miteinander zu verknüpfen und nutzbar zu machen. Damit das semantische Web von Rechnern interpretiert und verarbeitet werden kann, müssen Wissens- und Begriffsmodelle (Ontologien) aufgebaut und unterhalten werden. Im Unterschied zum Information Retrieval oder anderen Verfahren für unstrukturierte Daten wird beim semantischen Web die Bedeutung der Inhalte und Links mit Sprachen explizit angeschrieben (Annotation). Dadurch werden Kategorisierungsmöglichkeiten erweitert sowie Such- und Beziehungsprozesse verbessert.

Folgende Themen werden behandelt:
* Grundlagen zum Social Semantic Web
* Semantische Mashups und Linked Data Web
* Social Bookmarking und Social Tagging
* Semantische Kategorisierung mit Wikipedia
* Kartografie von Weblog-Extrakten
* Semantische Videosuchmaschinen
* Text Mining und Wertschöpfung im Web 3.0

Die Themenbeiträge und Fallstudien ermöglichen es, Chancen und Risiken der dritten Generation des Web zu erkennen.

 

Zielgruppe

  • * Softwareentwickler
    * IT-Leiter und -Führungskräfte
    * Wirtschaftsinformatiker
    * Studenten der Informatik und Wirtschaftsinformatik
   

Links

HMD-Website

   

Autor / Autorin

Dr. Urs Hengartner ist bei der Canoo Engineering AG in Basel tätig. Er ist ein Spezialist für Information Retrieval und Wissensmanagement und unterrichtet u.a. an der Universität Basel auf diesem Gebiet.

Andreas Meier ist Professor im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an der Universität Fribourg/Schweiz, ständiger HMD-Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: