• Communitys im Web

Andreas Meier / Siegfried Reich (Hrsg.)

Communitys im Web

Heft 280
August 2011, 128 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-753-3

Buch
24,00 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Das Web entwickelt sich zu einem Informationsraum, in dem sich die Internetnutzer virtuell begegnen, Beziehungen und Wissen austauschen, gemeinsame Projekte vorantreiben sowie Sprachgrenzen und kulturelle Barrieren überwinden. Online-Communitys haben in den letzten Jahren rasant zugelegt. Neben
Communities of Interest – gemeinsame Sache oder Hobby steht hier im Vordergrund – entwickeln sich Communities of Practice ebenfalls stark. Hier beteiligen sich die Mitglieder der Gemeinschaft an einem Projekt der Wissenschaft,
Wirtschaft oder Gesellschaft und investieren freiwillig Zeit und Wissen.

HMD 280 versetzt Sie mit einer Auswahl von Grundlagen-, Forschungs- und Praxisberichten in die Lage, die Potenziale von Webcommunitys besser einzuschätzen sowie deren Chancen und Risiken zu bewerten. Es werden u.a. folgende Themen behandelt:

• Online-Gemeinschaften und Crowds sowie deren Nutzung in Unternehmen

• Meinungsbeeinflussung in Webcommunitys

• Gestaltung und Implementierung einer virtuellen Fachcommunity

• Kollaboratives bürgerschaftliches Engagement am Beispiel Munich Open Government Day

• Blogosphäre – soziale Netzwerke als Trendsetter

• Microblogging und Prognosen in Twitter

• Barrierefreiheit und Usability für Senioren und Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

 

Zielgruppe

  • Softwareentwickler
  • IT-Leiter und -Führungskräfte
  • Wirtschaftsinformatiker
  • Studenten der Informatik und Wirtschaftsinformatik
       

Autor / Autorin

Andreas Meier ist Professor im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an der Universität Fribourg/Schweiz, ständiger HMD-Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher.

Dr. Siegfried Reich ist wissenschaftlicher Leiter der Landesforschungsgesellschaft Salzburg Research. Die Salzburg Research betreibt anwendungsorientierte Forschung in den Themenbereichen Kulturinformatik, eTourismus und Neue Medien.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: