• Kubernetes
Cover in höchster Auflösung herunterladen

Kelsey Hightower / Brendan Burns / Joe Beda
Thomas Demmig (Übersetzung)

Kubernetes

Eine kompakte Einführung

Januar 2018, 204 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-86490-542-1
ISBN PDF: 978-3-96088-428-6
ISBN ePub: 978-3-96088-429-3
ISBN Mobi: 978-3-96088-430-9

Buch
29,90 €


auf Lager; Lieferung in 2-4 Tagen
E-Book (PDF + ePub + Mobi)
23,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Es heißt, dass Google über zwei Milliarden Anwendungscontainer pro Woche deployt. Wie ist das möglich? Diese Frage hat Google mit einem Projekt namens Kubernetes beantwortet, einem Cluster-Orchestrierer, der das Bauen, Deployen und Warten skalierbarer, verteilter Systeme in der Cloud radikal vereinfacht. Dieser praktische Leitfaden zeigt Ihnen, wie Kubernetes und die Container-Technologie Ihnen helfen können, in Bezug auf Schnelligkeit, Agilität, Zuverlässigkeit und Effizienz in ganz neue Bereiche vorzudringen.

Die Autoren Kelsey Hightower, Brendan Burns und Joe Beda haben bei Google und in anderen Firmen mit Kubernetes gearbeitet und erklären Ihnen, wie sich dieses System in den Lebenszyklus einer verteilten Anwendung einfügt. Sie werden lernen, wie Sie Tools und APIs einsetzen, um skalierbare, verteilte Systeme zu automatisieren – egal ob es sich um Online-Services, Systeme zum maschinellen Lernen oder ein Cluster aus Raspberry Pis handelt.

• Lernen Sie die Herausforderungen verteilter Systeme kennen, die Sie mit Kubernetes angehen können.
• Tauchen Sie ein in die containerisierte Anwendungsentwicklung und nutzen Sie dabei zum Beispiel Docker-Container.
• Erstellen Sie Container im Docker-Image-Format mit Kubernetes und lassen Sie sie über die Docker-Runtime ausführen.
• Begutachten Sie die zentralen Konzepte und API-Objekte von Kubernetes, die notwendig sind, um Anwendungen produktiv laufen zu lassen.
• Rollen Sie neue Softwareversionen zuverlässig ohne Downtime oder Fehler aus.
• Lernen Sie aus Beispielen zum Entwickeln und Deployen realer Anwendungen in Kubernetes.

»In nur wenigen Jahren hat sich Kubernetes an die Spitze einer weitreichenden Revolution in der Anwendungsentwicklung gesetzt. Es löst seit langem bestehende Probleme in Anwendungsentwicklung und -management auf eine saubere und trotzdem sehr leistungsfähige Art und Weise. Brendan, Joe und Kelsey waren zentrale Mitspieler beim Auslösen und Vorantreiben dieser Revolution. Ihr Buch dient als Grundlage, um die Technologie Kubernetes, aber auch die dahinterstehenden Kräfte bei der Transformation zu verstehen.«
Eric Brewer, Vice President, Google

 

Zielgruppe

  • Softwareentwickler
  • Administratoren
  • DevOps
 

Leseproben

     

Autor / Autorin

Kelsey Hightower hat in seiner IT-Karriere schon so gut wie jede Rolle übernommen und mag Leadership-Rollen, die sich darauf fokussieren, Dinge umzusetzen und Software auszuliefern. Kelsey Hightower ist ein großer Freund von Open Source und sein Schwerpunkt liegt darin, einfache Werkzeuge zu bauen, die die Leute glücklich machen. Wenn er gerade keinen Go-Code schreibt, finden Sie ihn eventuell beim Unterrichten in technischen Workshops, die alles von der Programmierung bis zur Systemverwaltung abdecken.

Brendan Burns begann seine Karriere mit einem kurzen Einsatz in der Software-Branche, bevor er sich mit einem PhD in Robotik auf die Bewegungsplanung für menschenähnliche Roboterarme konzentrierte. Darauf folgte eine kurze Zeit als Informatik-Professor. Schließlich kehrte er nach Seattle zurück und kam zu Google, wo er an der Web-Suchinfrastruktur mit einem Schwerpunkt auf Low-Latency Indexing arbeitete. Dort gründete er auch zusammen mit Joe Beda und Craig McLuckie das Kubernetes-Projekt. Brendan Burns ist aktuell Director of Engineering bei Microsoft Azure.

Joe Beda begann seine Karriere bei Microsoft am Internet Explorer (er war jung und naiv). Während der sieben Jahre bei Microsoft und der zehn Jahre bei Google hat Joe Beda an GUI-Frameworks, Echtzeit-Sprache und Chat, Telefonie, maschinellem Lernen für Anzeigen und Cloud Computing gearbeitet. Vor allem aber hat er bei Google die Google Compute Engine aus der Taufe gehoben und zusammen mit Brendan Burns und Craig McLuckie Kubernetes geschaffen. Joe Beda ist jetzt CTO von Heptio, einem Start-up, das er zusammen mit Craig McLuckie gegründet hat. Auf Seattle als seine Heimat ist er sehr stolz.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: