• Handbuch der Software-Architektur
Cover in höchster Auflösung herunterladen

Ralf H. Reussner / Wilhelm Hasselbring (Hrsg.)

Handbuch der Software-Architektur

2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Dezember 2008, 575 Seiten, gebunden
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-559-1

Buch
59,00 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Komplexe Software-Systeme werden aus zahlreichen Bausteinen aufgebaut. Die Architektur eines Software-Systems besteht im Wesentlichen in der Festlegung und Beschreibung der Beziehungen, die zwischen diesen Bausteinen bestehen. Die Wahl einer bestimmten Architektur ist eine grundlegende Entscheidung im Entwicklungsprozess und hat großen Einfluss auf die Qualität des späteren Systems.

Ausgehend von der Rolle des Software-Architekten werden die Konstruktion und Evolution sowie Migration von Software-Architekturen systematisch aufbereitet. Als Modellierungssprache wird überwiegend die Unified Modeling Language verwendet. Um ein umfassendes Verständnis für die Bedeutung von Architekturbeschreibungen zu vermitteln, werden auch die Themen Management, Bewertung und Wiederverwendung von Software-Architekturen behandelt. Ebenso wird auf neuere Konzepte wie Model-Driven Architecture, Software-Produktlinien, Reverse Engineering sowie Performance- und Sicherheitsaspekte eingegangen. Dabei werden die Konzepte beispielhaft illustriert.

Diese 2. Auflage spiegelt die Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Software-Architektur in den letzten beiden Jahren wider. Die Überarbeitung betrifft insbesondere die Kapitel zu modellgetriebener Entwicklung und serviceorientierten Architekturen sowie die Modellierung und Bewertung von Architekturen. Weiter wurden drei neue Architekturbeispiele aufgenommen.

Das Buch ist ein Gemeinschaftswerk der Mitglieder des Arbeitskreises »Handbuch der Software-Architektur« in der Fachgruppe Software-Architektur der Gesellschaft für Informatik.

 

Zielgruppe

  • Software-Architekten
  • Software-Ingenieure
  • Software-Entwickler
  • Software-Projektleiter
  • Studenten
   

Links

Website zum Buch

 

Zusatzmaterial

Inhalt (PDF)
Inhaltsverzeichnis (PDF)
Kapitel 1 (PDF)
Vorwort zur 1 (PDF)
Vorwort zur 2 (PDF)
  

Autor / Autorin

Ralf Reussner ist Inhaber des Lehrstuhls für Software-Entwurf und -Qualität am Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation der Fakultät für Informatik an der Universität Karlsruhe (T.H.) und gleichzeitig Direktor am Forschungszentrum Informatik. Bevor er im Alter von 33 Jahren den Ruf auf den Karlsruher Lehrstuhl erhielt, wurde er im Emmy-Noether-Programm der DFG gefördert. Zuvor war er Projektleiter bei der Firma DSTC Ltd in Melbourne, Australien. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich ingenieurmäßiger Software-Entwicklung. Ralf Reussner publizierte über 60 Artikel in Zeitschriften und bei internationalen Konferenzen, organisierte Konferenzen und Workshops im Bereich Software-Architektur und Software-Komponenten und leitete zahlreiche Kooperationsprojekte mit der Industrie. Ralf Reussner ist Gründer der Fachgruppe Software-Architektur der GI.
Wilhelm Hasselbring hat zum 1. Oktober 2008 den Ruf auf eine Professur für Software Engineering an der Universität zu Kiel angenommen. Bis dahin war er acht Jahre Professor für Software Engineering an der Universität Oldenburg. Seine Arbeitsgebiete umfassen u.a. Software-Architekturen und der effiziente und zuverlässige Betrieb von Softwarediensten. Mit der Deutschen Informatik-Akademie bietet er Weiterbildungsseminare an. Über das OFFIS-Institut kooperiert er mit Industrie-Unternehmen. Er war u.a. Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs TrustSoft.

Rezensionen

"Schon nach ein paar Seiten im Handbuch der Software-Architektur in der 2.Auflage kommt man nicht umhin, den Autoren angesichts der perfekt umgesetzten Ansprüche eines Grundlagenwerks zur Software-Architektur Respekt zu zollen." (textico.deWolfgang Treß)
-- -- --
"Das Handbuch wird seinen Namen voll und ganz gerecht und liefert eine umfassende theoretische Abhandlung zum Thema Software-Architektur, die ich in dieser Form bisher vermisst habe." (Javamagazin 8.2006)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: