• JavaServer Faces 2.2

Michael Kurz / Martin Marinschek

JavaServer Faces 2.2

Grundlagen und erweiterte Konzepte

3., vollständig überarbeitete Auflage
November 2013, 376 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-86490-009-9
ISBN PDF: 978-3-86491-432-4
ISBN ePub: 978-3-86491-433-1

Buch
38,90 €

E-Book (PDF + ePub)
30,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Eine perfekte Webapplikation bedeutet hervorragende Interaktion mit dem Benutzer. Es ist nie einfach, eine solche Anwendung zu erstellen. Wir wollen Ihnen dabei helfen. Wir – das sind die Autoren dieses Buches, die Expertengruppe, die JavaServer Faces (JSF) spezifiziert hat, und die Entwickler des Apache-MyFaces-Projekts. Gemeinsam stellen wir Ihnen eine ausgereifte Technologie für die komponentenbasierte Entwicklung von Webapplikationen zur Verfügung.

Die Grundlagen des JavaServer-Faces-Standards werden auf einem für Einsteiger geeigneten Niveau erklärt und an einem durchgängigen Entwicklungsbeispiel erläutert. Ein Kickstart-Kapitel zeigt anhand eines kleinen Beispiels, wie einfach sich der Einstieg in JavaServer Faces (JSF) bewerkstelligen lässt. Begleitende Tipps & Tricks zeigen mögliche Probleme und deren Lösungen auf.

Neben den Grundlagen und Neuerungen von JSF 2.2 wie der HTML5-Unterstützung, einer Dateiuploadkomponente, Resource-Library- Contracts und Faces-Flows werden auch Themen wie Facelets, Templating, Kompositkomponenten und die Verwendung von Ajax mit JSF praxisnah behandelt. Das Buch zeigt außerdem die Integration von JSF und CDI und stellt die Komponentenbibliothek PrimeFaces vor.

Durch die langjährige Entwicklungsarbeit an MyFaces und die gleichzeitige Entwicklung von kleinen und großen Webprojekten mit JavaServer Faces kennen wir als Autoren exakt die Reibungsstellen beim Einsatz der neuen Technologie – und Sie als Leser können davon profitieren.

 

Zielgruppe

  • Programmierer
  • Webprogrammierer
 

Leseproben

 

Links

Code-Beispiele

   

Autor / Autorin

Michael Kurz studierte Informatik an der Technischen Universität Wien und hat sich seitdem in seiner beruflichen Tätigkeit dem
Thema Webentwicklung verschrieben. Seit seinem Wechsel zu IRIAN beschäftigt er sich vorrangig mit JSF, und ist im Unternehmen als Webentwickler für mehrere JSF-Projekte tätig. Weiter leitet er JSF-Schulungen, hält Vorträge auf internationalen Konferenzen und ist Apache MyFaces Committer. Neben der Arbeit als Softwareentwickler schreibt er gerne über JSF und verwandte Themen – unter anderem auf seinem Blog http://jsflive. wordpress.com.

Martin Marinschek absolvierte das Studium der Internationalen BWL und der Computertechnik in Wien. Seither leitet er als
Geschäftsführer der Firma IRIAN.at verschiedene Software-Engineering- Projekte und bietet Schulungen und Consulting im J2EEBereich an. Seit 2003 ist er Mitglied des MyFaces-Projekts und seit 2004 Committer der Apache Software Foundation. Er realisierte eine Vielzahl von großen Webprojekten mit JavaServer Faces, insbesondere mit Apache MyFaces. Gleichzeitig unterrichtet er an Fachhochschulen und Universitäten in Wien Web- und Software-Engineering. Als Mitglied der JSF 2.2 Expertgroup ist Martin Marinschek auch ein Co-Autor der aktuellen JSF-Spezifikation.

Rezensionen

"Und so bietet das Buch dem fortgeschrittenen JSF-Entwickler eine Fundgrube wertvoller und praxistauglicher Informationen. Dem Einsteiger offenbart das Buch seine Schätze beim wiederholten Lesen. Ein besseres deutschsprachiges Buch zu JSF 2.2, das auch den Vergleich mit englischsprachiger Literatur nicht scheuen muss, dürfte derzeit wohl kaum zu finden sein. (JavaMagazin 4.2015)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: