• Die Subprime-Krise und ihre Folgen (TELEPOLIS)
Cover in höchster Auflösung herunterladen

Rainer Sommer

Die Subprime-Krise und ihre Folgen (TELEPOLIS)

Von faulen US-Krediten bis zur Kernschmelze des internationalen Finanzsystems

2., aktualisierte und erweiterte Auflage
November 2008, 232 Seiten, Broschur
Heise
ISBN Print: 978-3-936931-62-4

Buch
19,00 €


auf Lager; Lieferung in 2-4 Tagen

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Gut ein Jahr nach dem Ausbruch einer Immobilienkrise in den USA kam im Oktober 2008 der Super-GAU: Die Banken stellten die Kreditvergaben untereinander ein, Rezessionsängste gingen um und an den Aktienbörsen herrschte nackte Panik. Die schwerste Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg war ausgebrochen und hatte an der Wall Street ein heftiges Beben ausgelöst.

Wieso konnten aber ein paar faule US-Hypotheken das globale Finanzsystem in die Knie zwingen? Mit der Subprime-Krise bietet sich die Gelegenheit, Strukturen und Handlungsweisen der neoliberalen Finanzmärkte in einer Extremsituation zu beobachten. Schnell zeigt sich, dass es gar keiner Verschwörungen bedurfte, um das System ins Wanken zu bringen. Offenbar hatte ein Zusammenspiel laxer Kontrollen, niedriger Zinsen und neuer, schlecht verstandener Finanzprodukte ausgereicht, um falsche ökonomische Anreize zu schaffen, die das Finanzsystem an den Rand des Abgrunds führen konnten.

In diesem Buch werden die Akteure, Strukturen und Handlungsweisen der Finanzmärkte vorgestellt und die Krise in einen größeren makroökonomischen und historischen Zusammenhang gestellt. Denn aus historischer Distanz wird die Geschichte dieser Finanzkrise vermutlich im Zusammenhang mit einer Zäsur erzählt werden, wie sie in der Finanzgeschichte nur alle 50 Jahre vorkommt: dem Wandel des Weltwährungssystems von der „Dollarhegemonie" hin zu einem „bipolaren" System mit dem Euro als zweiter Weltleitwährung – ein Wandel, der vermutlich nicht ohne weitere Verwerfungen ablaufen wird.

 

Zielgruppe

  • Gesellschaftspolitisch Interessierte
     

Zusatzmaterial

Inhaltsverzeichnis (PDF)
Kapitel 7 (PDF)
  

Autor / Autorin

Rainer Sommer, geboren 1967 in Linz/Oberösterreich, erlebte schon 1992 im Treasury der Turiner Großbank San Paulo unmittelbar die (vergebliche) Abwehrschlacht der Italienischen Notenbank gegen den Angriff von Georg Soros auf die
Lira. Zurück in Wien befasste er sich in seiner Diplomarbeit an der Wirtschaftsuniversität Wien eingehend mit der »ökonomischen Rationalität« und ging nach Studienabschluss 1995 zum Wiener WirtschaftsBlatt. Seit 2000 arbeitet er als
freier Wirtschaftsjournalist und Autor in Wien und berichtet seit 2005 auch für »telepolis« über die internationalen Finanzmärkte, wo er bereits im Januar 2007 das Subprime-Desaster angekündigt hat.

Rezensionen

"Es ist detailreich, vermeidet aber dennoch so weit als möglich den hermetischen Kauderwelsch der Börseninsider, und erklärt, wo nötig, auch Grundsätzliches, sodass der interessierte Laie folgen kann." (www.falter.at)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: