• Warum wir fotografieren
Cover in höchster Auflösung herunterladen

Jürgen Gulbins

Warum wir fotografieren

Sieben Fotografen – ihre Motivation und Arbeitsweise

Mai 2019, 214 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-86490-658-9
ISBN PDF: 978-3-96088-784-3
ISBN ePub: 978-3-96088-785-0
ISBN Mobi: 978-3-96088-786-7

Buch
32,90 €


auf Lager; Lieferung in 2-4 Tagen
E-Book (PDF + ePub + Mobi)
25,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Die Fotografie ist so vielfältig wie die Menschen, die sich mit der Fotografie als Medium, als Hobby oder auch als Beruf beschäftigen.

Mit der Präsentation verschiedener Amateur- und eines Berufsfotografen, aber auch auf der Basis seiner eigenen Erfahrung und seines breit gefächerten Wissens, leuchtet der Autor das breite Spektrum der Fotografie aus. Er präsentiert fotografische Arbeiten von hoher Qualität, zeigt dabei auch jeweils die Person hinter den Arbeiten, ihre Motivation und ihre Arbeitsweise und gibt somit einen breiten Überblick über durchaus unterschiedliche fotografische Ansätze.

Das Buch vermittelt damit in unterhaltender Weise, aber auch mit Informationen und neuen Perspektiven dem Leser mehr Erfolg und Freude an seiner eigenen Fotografie und entfacht seine Begeisterung für dieses wunderbare Hobby neu. Hierbei helfen auch zwei eher reflektierende Kapitel zum Sinn gedruckter Bilder sowie Überlegungen zum Thema ››Bildmanipulation oder Bildoptimierung‹‹ sowie schließlich zum Umgang mit Bildkritik.

In der Schilderung seiner eigenen fotografischen Entwicklung, aber auch in der Darstellung seiner eigenen Stärken und Schwächen wirkt Jürgen Gulbins authentisch und überzeugend. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können wertvolle Anregungen und neue Impulse aus den verschiedenen Kapiteln gewinnen.

Und vielleicht kann das Buch schließlich auch dem Trend des gedankenlosen Knipsens mit dem Smartphone entgegenwirken.

 

Zielgruppe

  • Amateurfotografen
  • Fortgeschrittene Fotografen
 

Leseproben

     

Autor / Autorin

Jürgen Gulbins ist ambitionierter Hobbyfotograf und seit vielen Jahren als Fachbuchautor zum Thema ›Digitale Fotografie‹ tätig. Elf Jahre lang hat er das Fotomagazin fotoespresso hauptverantwortlich ›gemacht‹. Er schreibt dort auch heute noch zahlreiche Artikel, hat die Verantwortung aber inzwischen an seinen Kollegen Steffen Körber übergeben.

Sind die meisten von Jürgens Büchern eher technisch orientiert und besprechen Themen wie Kamera- und Aufnahmetechniken, Bildbearbeitung, Ebenentechniken, Photoshop, Lightroom und andere technische Aspekte der digitalen Fotografie, denkt er in diesem Buch darüber nach, warum viele Amateure eigentlich fotografieren, was sie daraus für sich schöpfen und wie ihre Ausbildung und ihre Hobbys jenseits der reinen Fotografie sich in ihren Bildern niederschlagen.

Er beschreibt ebenso, wie sie auf ihre individuelle Art vorgehen. Dabei zeigt sich, dass es nicht nur ›eine‹ richtige Art der Fotografie gibt, sondern sehr viele Ausprägungen, die alle ›richtig‹ und alle ›berechtigt‹ sind. Sie tragen zur Vielfalt bei und nicht nur zur Masse der Bilder, wie wir sehen werden.


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: