• Software entwickeln mit Verstand
Cover in höchster Auflösung herunterladen

Jörg Dirbach / Markus Flückiger / Steffen Lentz

Software entwickeln mit Verstand

Was Sie über Wissensarbeit wissen müssen, um Projekte produktiver zu machen

April 2011, 256 Seiten, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-89864-654-3
ISBN PDF: 978-3-86491-040-1
ISBN ePub: 978-3-86491-041-8

Buch
29,90 €

E-Book (PDF + ePub)
23,99 €

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

Wie und warum funktionieren eigentlich erfolgreiche Softwareentwicklungsprojekte?

Programmiersprachen, Werkzeuge und Prozesse sind wichtig und in zahlreichen Büchern ausführlich beschrieben. Entscheidend sind aber oft die beteiligten Menschen und ihre Arbeitsweise. Daher sollte man weiter fragen:

Wie denken und arbeiten Menschen bei der Entwicklung von Software? Wie lösen sie Probleme, individuell und im Team?

Antworten darauf geben die Autoren dieses Buches, indem sie Grundlagen der Kognitionspsychologie mit der täglichen Erfahrung in Softwareprojekten verbinden.

-- Der Leser erfährt, welche Mechanismen bei der Problemlösung und bei der Kommunikation innerhalb von Teams wirken. Ein Verständnis dieser Aspekte ermöglicht es, die Produktivität in der Projektarbeit bewusst zu steigern.

-- Eine genaue Betrachtung der aktuell am häufigsten eingesetzten Entwicklungsprozesse wie V-Modell, RUP oder Scrum befähigen den Leser, eigene Erfahrungen mit diesen Vorgehensmodellen besser zu verstehen.

-- Die darauf aufbauenden Kapitel zur Produktivitätssteigerung, zum Management sowie zu den Merkmalen eines „idealen“ Prozesses versetzen den Leser in die Lage, Softwareentwicklungsprojekte erfolgreicher zu planen und durchzuführen und sie dabei laufend zu optimieren.

Software Engineering erreicht damit eine neue Dimension, da die Hauptakteure Softwareentwickler, Architekten, Projektleiter und Manager nun genau wissen, wie jeder Einzelne und ganze Teams produktiver arbeiten.

 

Zielgruppe

  • Softwareentwickler
  • Softwarearchitekten
  • Projektleiter
  • Scrum-Master
  • Prozess- und Qualitätsverantwortliche
  • Entwicklungsleiter
  • Bereichsleiter
  • CIOs
 

Leseproben

     

Autor / Autorin

Jörg Dirbach verantwortet als Chief Knowledge Officer das Informations- und Wissensmanagement bei Zühlke. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Software Engineering als Entwickler, Berater und Manager. Die Frage der Produktivitätssteigerung von Wissensarbeitern beschäftigt ihn seit vielen Jahren und gab Anlass zur Auseinandersetzung mit Themen wie Kognitive Psychologie und Lernpsychologie. Seine Gedanken und Beobachtungen kommentiert Jörg Dirbach regelmäßig in seinem Blog (http://www.wissensarbeiter.org).

Markus Flückiger ist Usability Engineering Berater bei der Zühlke Engineering AG und Lehrbeauftragter der Berner Fachhochschule. Er gestaltet in Projekten das benutzerorientierte Vorgehen und bildet damit die Brücke zwischen Benutzern und Entwicklung, von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. In dieser Position trifft er immer wieder auf die große Herausforderung im unter Zeitdruck stehenden Software-Projektteam: effektiver Wissensfluss und interdisziplinäres Problemlösen.

Steffen Lentz arbeitet als Projektleiter bei der Credit Suisse in Zürich. Zuvor war er über 10 Jahre als Berater in verschiedenen Disziplinen des Software-Engineerings für Projekte großer Unternehmen im Einsatz. Schwerpunkte seiner Erfahrung sind neben Requirements- und Qualitätsmanagement vor allem Entwicklungsprozesse und Projektmanagement. Ihn beschäftigt die Frage, was ein Projekt erfolgreich macht und wie man es produktiv gestaltet.

Rezensionen

Buchtipp auf www.seminarspiegel.de 04/11
-- -- --
"Insgesamt können aus dem Buch sehr viele Ideen und Anregungen für die Arbeit in der Softwareentwicklung mitgenommen werden. Das gilt für jede Aufgabe in der Softwareentwicklung. So kommt der Leser am Ende zu einem weiteren Blickwinkel und die Autoren erreichen ihr Ziel, zu zeigen, dass Softwareentwicklung Wissensarbeit ist und immer das Schließen von Wissenslücken erfordert." (www.der-buchleser.de)
-- -- --
"Die Diskussion um den richtigen Softwareentwicklungsprozess ist fast so alt wie die Softwareentwicklung selbst. Diese einleitende Feststellung der Autoren und die Tatsache, dass in der Literatur keine vernünftige Erklärung dafür zu finden sei, welche Projekte mit welchen Prozessen realisierbar sind, sowie die allgemeine Frage, wie die Softwareentwicklung abseits von Prozessen und Technologien funktioniert, hat die Autoren zur Suche nach den Grundlagen motiviert. (...) Die Ergebnisse werden im Buch gut verständliche und schön aufeinander aufbauend dargestellt (...)." (WIRTSCHAFTSINFORMATIK)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: