• gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2015/2016
Cover in höchster Auflösung herunterladen

gute aussichten gGmbH

gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2015/2016

November 2015, 224 Seiten, komplett in Farbe, Broschur
dpunkt.verlag
ISBN Print: 978-3-86490-341-0

Buch
22,90 €


auf Lager; Lieferung in 2-4 Tagen

  Buch in den Warenkorb legen

Buch in den Warenkorb gelegt

 

Beschreibung

gute aussichten - junge deutsche fotografie//new german photography
2015/2016: Quo vadis, Welt? – Reflexion und Utopie

Das Katalogbuch „gute aussichten - junge deutsche fotografie//new german photography 2015/2016“ (Deutsch/Englisch) präsentiert auf 224 Seiten und im großen Readerformat (16,5 x 24 cm) die Arbeiten der neun ausgezeichneten Preisträger des laut des Magazins SPIEGEL
"renommiertesten Wettbewerbs für junge Fotografie in Deutschland".

"Quo vadis, Welt? - Reflexion und Utopie“ ist der rote Faden, der alle
neun – und seien sie noch so unterschiedlich – fotografischen Werke
miteinander verknüpft. Ob es in den Arbeiten um die verstörende und
reibungslose Ökonomie unserer Architektur, um Sehnsuchtsorte in
Sibirien, das erschreckende Ausmaß der globalen und privaten
Überwachung oder um das „Malen“ mit digitalem Licht geht, für das der
Künstler kurzerhand ein neues fotografisches Produktionsmittel erfunden
hat - alle Preisträger setzen der Frage „Wie geht es weiter?“ konkrete
Überlegungen und Entwürfe entgegen.

Im zwölften Jahr von „gute aussichten“ würdigt das aktuelle Buch in über
330 Abbildungen, einer kompakten Einführung und neun ausführlichen
Textbeiträgen die neun ausgezeichneten Werke und begleitet den
umfangreichen//internationalen Ausstellungszyklus, der im November 2015 in der Technischen Sammlung der Stadt Dresden beginnt und im August 2016 in Mexico City endet. Weitere Ausstellungen u.a.: Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg (März-April 2016), Mailand (Januar-Februar 2016), Eschlikon, Schweiz (März-Mai 2016), Landesmuseum Koblenz (April-Juni 2016).

Die neun „gute aussichten 2015/2016“ Preisträger und ihre Arbeiten: Aras Gökten - Arkanum, Lars Hübner - Nothing to Declare, Felix Hüffelmann - The Dark Side of the Moon, Kyung-Nyu Hyun - Nahrungsaufnahme, Kolja Linowitzki - Digits of Light, Jewgeni Roppel - Magnit, Gregor Schmidt - Waiting for Quatar, Kamil Sobolewski - Rattenkönig, Maja Wirkus - Praesens II Präsens.

 

Zielgruppe

  • Ausstellungsbesucher
  • Kunstinteressierte
  • Fotografen
       

Autor / Autorin

"gute aussichten", im Jahr 2004 von der Kunsthistorikerin Josefine Raab und dem Journalisten Stefan Becht gegründet, ist "Deutschlands renommiertester Wettbewerb für junge Fotografie" (DER SPIEGEL) und stellt im jährlichen Rythmus "die prämierte Creme de la Creme des Nachwuchses" (Berliner Morgenpost) vor. Der fast einjährige Ausstellungszyklus beginnt im November 2014 im Museum Marta, Herford, führt über das Haus der Photographie, Deichtorhallen nach Hamburg (Januar - März 2015) und weiter nach Washington DC, Nicosia, Koblenz (Landesmuseum), Tallinn, Mexico City und Mailand.

Rezensionen

"Diese fotografische Aussichten sind einmalig, weil sie relativ frei und unabhängig von kommerziellem Druck entstehen können." (deichtorhallen.de)


Andere Bücher, die Sie interessieren könnten: