HMD 225, 39. Jahrgang, Juni 2002

Enterprise Portale & Enterprise Application Integration

Enterprise Portals und Enterprise Application Integration Begriffsbestimmung und Integrationskonzeptionen

Joachim Schelp, Robert Winter

Zusammenfassung

Unter den Stichworten "Enterprise Portals" und "Enterprise Application Integration" werden neue Herausforderungen an die Applikationsarchitektur der Unternehmungen gestellt. Bei beiden spielt die Integration vorhandener und das Einfügen neuer Applikationen eine große Rolle. Beiden Themen ist gemein, dass sie die Diskussion bestimmter technischer Konzepte aus den vergangenen Jahren fortsetzen: Portale stellen das moderne Frontend dar, über das die verschiedenen E-Business-Konzepte umgesetzt werden. Mit EAI-Systemen werden die Middleware-Konzepte der vergangenen Jahre fortentwickelt und eine Integrationsarchitektur für die Applikationslandschaft der Unternehmen aufgebaut. Dabei stellt eine solche Integrationsarchitektur eine ideale Ausgangsbasis zum Aufbau von Portalen jeder Art dar. Denn mit Portalen kann die Integration der Applikationen über die Grenzen des einzelnen Unternehmens hinaus fortgesetzt und die Unternehmens-IT gezielt und punktuell nach außen geöffnet werden.

Inhaltsübersicht

  1. Einführung
    1. Begriffsbestimmung Portal, Begriffsbestimmung EAI
    2. Portale und EAI - komplementäre Integrationskonzeptionen
    3. Business Case "EAI"
  2. Portale - Öffnung der Systemlandschaft
    1. Erscheinungsformen
    2. Potenziale, Vor- und Nachteile
    3. Anwendungsbeispiele
  3. Enterprise Application Integration - die Systemlandschaft integrieren
    1. Erscheinungsformen: Middleware von RPCs zu Web-Services
    2. Potenziale, Vor- und Nachteile
    3. Anwendungsbeispiele
  4. Marktübersicht Portale
  5. Zusammenfassung, Ausblick und Trends
  6. Literatur