HMD 228, 39. Jahrgang, Dezember 2002

Supplier Relationship Management

Ganzheitliche Prozessunterstützung durch eine integrierte SRM-Lösung

Ute Barking, Philipp König

Zusammenfassung

Die Lieferanten tragen in immer größerem Umfang zur Wertschöpfung bei. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis eine eigene Softwarelösung für die Einbindung von Lieferanten in den gesamten Beschaffungsprozess entwickelt wurde. Supplier Relationship Management hat zum Ziel, die Beziehungen zur gesamten Lieferantenbasis zu optimieren sowie die Integration aller Softwarelösungen auf eine Plattform in den verschiedenen Niederlassungen und bei Partnern mit zentralen Geschäftsprozessen zu erreichen. Es lassen sich Tendenzen ausmachen, dass dieses Thema zukünftig ebenso wichtig sein wird wie CRM und SCM. Dieser Beitrag beschreibt, wie das Softwareunternehmen SAP das Thema SRM sieht und wie es seine SRM-Strategie in einer Softwarelösung umgesetzt hat.

Inhaltsübersicht

  1. Einführung
  2. Das SRM-Konzept der SAP
    1. SRM zur Unterstützung des gesamten Beschaffungsprozesses
    2. Kernbereiche von mySAP Supplier Relationship Management
    3. Ausgewählte SRM-Geschäftsprozesse
      1. Strategische Bezugsquellenfindung
      2. Supplier Self-Services
      3. Katalog- und Content Management
      4. Monitoring der Lieferantenbeziehungen
    4. Einbindung von mySAP SRM in E-Business-Lösungen und ERP-Systeme
  3. Ein Fallbeispiel
    1. SRM bei Steelcase
    2. Der Beschaffungsprozess bei Steelcase
  4. Zusammenfassung
  5. Literatur