HMD 231, 40. Jahrgang, Juni 2003

Neue Konzepte in der Softwareentwicklung

Produktlinien in der Softwareentwicklung

Christof Ebert, Michel Smouts

Zusammenfassung

In der Softwareentwicklung spielen Begriffe wie "Domain Engineering", "Software-Familien" und "Software- Produktlinien" eine immer größere Rolle. Gemeinsam ist ihnen das Ziel, mehrere ähnliche Softwaresysteme oder Varianten in einer bestimmten Domäne (z.B. einem Geschäftsbereich oder einem Anwendungsfeld) nicht als teure Einzelentwicklungen, sondern als Produktlinie basierend auf einer gemeinsamen Infrastruktur zu planen und zu realisieren. Obwohl der Ansatz, ähnliche Produkte als Produktlinien zu realisieren, in Branchen wie der Automobil- oder Bekleidungsindustrie bereits lange und erfolgreich umgesetzt wird, hat das zugrunde liegende Prinzip für Softwareprodukte und -plattformen nur langsam Fuß gefasst.

Dieser Artikel erläutert anhand von praktischen Erfahrungen innerhalb von Alcatel das Prinzip der Produktlinien und seine Einführung. Er fokussiert insbesondere auf die Einführung des Produktlinienkonzepts in bestehende Systeme, wie es ja die Regel darstellt. Besonderes Augenmerk wird auf konkrete Erfahrungen gelegt, die ausführlich beschrieben und erklärt werden. Praktische Ergebnisse und Metriken aus aktuellen Projekten (d.h. vorher - nachher) sowie ein Ausblick, wohin der weitere Weg geht, runden den Artikel ab.

Inhaltsübersicht

  1. Industrielle Erfahrungen mit Produktlinien
  2. Einführung von Produktlinien in bestehende Systeme
  3. Konkrete Tipps
    1. Verzahne Marketing und Entwicklung
    2. Drücke Anforderungen klar und geschäftsorientiert aus
    3. Stimuliere eine verlässliche Produktplanung
    4. Ermögliche Wiederverwendung auf der Basis von gemeinsamen Anforderungen
    5. Priorisiere Anforderungen und Entwicklungspläne
    6. Entwickle in Inkrementen
    7. Beherrsche das Konfigurationsmanagement
  4. Produktlinien - wohin geht die Reise?
  5. Internetadressen
  6. Literatur

Dieses Heft ist vergriffen, d.h. nicht mehr lieferbar. Eine Neuauflage ist nicht geplant. Die Beiträge aus diesem Heft sind jedoch noch separat und kostenpflichtig bei GBI-Genios erhältlich.