HMD 232, 40. Jahrgang, August 2003

Strategisches IT-Management

Serviceorientierte Referenzmodelle des IT-Managements

Axel Hochstein, Andreas Hunziker

Zusammenfassung

Im Rahmen des strategischen IT-Managements stellt die Kundenorientierung als eine der wichtigsten strategischen Stoßrichtungen einen zentralen Bestandteil dar. Die Transformation von einer technologieorientierten IT- Abteilung zu einem kundenorientierten IT-Dienstleister mit einer methodischen Gestaltung der internen IT-Prozesse kann nur durch ein serviceorientiertes IT-Management gewährleistet werden. In den letzten 2-3 Jahren zeigt sich ein zunehmendes Interesse an Referenzmodellen zur Umsetzung und Erreichung eines serviceorientierten IT- Managements. Dementsprechend wurden von den unterschiedlichsten Organisationen eine Fülle von Modellen entwickelt, die dabei helfen sollen, ein serviceorientiertes IT-Management zu gewährleisten. Eine Betrachtung, inwiefern die Modelle tatsächlich die Erwartungen und Anforderungen erfüllen, ist Gegenstand dieses Artikels. Dabei werden zunächst die Ziele und anschließend die an die Referenzmodelle gestellten Anforderungen erläutert. Den Hauptteil des Artikels bilden die Vorstellung und Bewertung gängiger Referenzmodelle anhand der identifizierten Anforderungen. Abschließend werden Beispiele für die Anwendung von Referenzmodellen in der Praxis gegeben, es wird ein Fazit gezogen und im Rahmen eines Ausblickes auf zukünftige Potenziale und Forschungsfelder eingegangen.

Inhaltsübersicht

  1. Anforderungen an serviceorientierte Referenzmodelle des IT-Managements
    1. Formale Anforderungen
    2. Pragmatische Anforderungen
  2. Vorstellung und Bewertung gängiger Modelle
    1. IT Infrastructure Library (ITIL)
    2. CobiT
    3. IBM IT Process Model (ITPM)
    4. HP IT Service Management Reference Model (HP ITSM)
  3. Beispiele für die Anwendung von serviceorientierten Referenzmodellen
  4. Fazit und Ausblick
  5. Literatur