HMD 243, 42. Jahrgang, Juni 2005

Supply Chain Management

Architektur zur Unterstützung der verteilten Auftragsabwicklung von ABB

Dimitrios Gizanis, Christine Legner, Hubert Österle, Tormod Solberg

Zusammenfassung

Die schnelle, effiziente Bearbeitung von Kundenaufträgen stößt häufig an ihre Grenzen, wenn verschiedene Organisationseinheiten innerhalb eines Konzerns oder gar externe Partner beteiligt sind. Mangelnder Kundenservice, lange Durchlaufzeiten und Fehler sind die Folge. Der Beitrag skizziert den Lösungsansatz der Asea Brown Boveri (ABB) Gruppe zur Realisierung konzernweiter, integrierter Auftragsabwicklungsprozesse. Er basiert auf einer Auftragsabwicklungsschicht (Order-Management-Schicht, OMS), die konzernweit Prozesse und Systeme in der Auftragsabwicklung verbindet und als elementaren Architekturbestandteil Services beinhaltet. Die OMS zeigt die Grundzüge einer serviceorientierten Architektur (SOA), die einerseits die Anpassungsfähigkeit von Informationssystemen (IS) erhöht, anderseits die Kosten für die Umsetzung neuer Geschäftsanforderungen senken soll. Verschiedene Softwarehersteller wie i2, SAP oder Yantra knüpfen mit Standardlösungen an das SOA-Konzept an, um vorgefertigte Bausteine für die verteilte Auftragsabwicklung zu liefern. Damit entstehen Lösungen, die Alternativen zu den in der Unternehmenspraxis vorherrschenden proprietären Lösungen darstellen.

Inhaltsübersicht

  1. Systemarchitektur für die verteilte Auftragsabwicklung
    1. Herausforderungen
    2. Architekturalternativen
  2. Der Einsatz einer Order-Management-Schicht (OMS) bei der ABB-Gruppe
    1. Zielsetzungen der ABB-Gruppe
    2. Bestandteile der OMS
    3. Systemarchitektur der OMS
  3. Anwendung der OMS in der Ersatzteillogistik von ABB Robotics
    1. Ausgangslage vor Nutzung der OMS
    2. Implementierte Lösung auf Basis der OMS
    3. Allgemeiner Projektnutzen
    4. Nutzen der OMS
  4. Standardlösungen für die Implementierung einer OMS
  5. Folgerung
  6. Literatur

Dieses Heft ist vergriffen, d.h. nicht mehr lieferbar. Eine Neuauflage ist nicht geplant. Die Beiträge aus diesem Heft sind jedoch noch separat und kostenpflichtig bei GBI-Genios erhältlich.