HMD 247, 43. Jahrgang, Februar 2006

Business & Competitive Intelligence

StatistiX® - die Informationsfabrik der Gruppe Deutsche Börse

Klaus Detemple, Daniel Feidieker, Claudia Münch

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt Aufgaben und Zielsetzung von StatistiX®, der Informationsfabrik der Gruppe Deutsche Börse, und die Architektur dieses Systems unter Berücksichtigung besonderer operativer Aspekte. StatistiX® wurde im September 2001 nach ca. 12 Monaten Design und Entwicklung in Betrieb genommen und seitdem kontinuierlich für neue Produkte der Börse bei gleichzeitiger Ablösung von Altsystemen ausgebaut. Im Jahr 2004 wurde die Informationsfabrik zweifach ausgezeichnet mit den Awards des "The Data Warehouse Institute" in den Kategorien Best Realtime Data Warehouse und Leadership Award.

Inhaltsübersicht

  1. Aufgaben und Zielsetzung der Informationsfabrik StatistiX® innerhalb der Börse
    1. Gruppe Deutsche Börse
    2. StatistiX® als "Information Supply Chain" innerhalb der Gruppe und für externe Kunden
  2. Hauptanforderungen an Datenintegration
  3. Architektur und Designprinzipien
    1. Schichtenmodell
    2. Quellen
    3. Konsolidierung
    4. Validierung
    5. Analyse und Ziel
    6. Operationalisierung
    7. Wesentliche Designprinzipien für Stamm- & Faktdatenprocessing
  4. Betrieb, Organisation, Planung und Steuerung
    1. Darstellung der betreibenden organisatorischen Einheit
    2. Single Process Ownership
    3. Die "Business enabled" Informationsfabrik oder "Design statt Code"
    4. Prozess- und Metadatenmanagement
  5. Ausblick
  6. Literatur