HMD 254, 44. Jahrgang, April 2007

IT-Controlling

Herausgeber: Martin Kütz, Andreas Meier

Grundelemente des IT-Controllings

Martin Kütz

Zusammenfassung

Leistungsfähiges IT-Management braucht ein professionelles IT-Controlling. Dieses IT-Controlling muss Transparenz schaffen und das IT-Management bei der Steuerung der IT aktiv unterstützen. Dazu muss es technische und kaufmännische Sichten verbinden und IT- und Topmanagement mit Informationen versorgen. Die Durchdringung der IT-Kosten ist natürlich wichtig, reicht aber nicht. IT-Controlling muss dazu beitragen, dass die IT ein Leistungsfaktor wird und als solcher auch wahrgenommen wird. Dieser Beitrag zeigt ein zeitgemäßes IT-Controlling-Verständnis sowie wesentliche Grundelemente und die Spannbreite des IT-Controllings. Er umreißt aktuelle Aufgabenstellungen für IT-Controller und abzusehende Herausforderungen für das IT-Controlling der kommenden Jahre.

Inhaltsübersicht

  1. Was ist IT-Controlling?
    1. Zielorientierte Steuerung
    2. Steuerung in Regelkreisen
    3. Rollen im IT-Controlling
  2. Steuerungsobjekte im IT-Controlling
  3. Perspektiven des IT-Controllings
  4. Dimensionen des IT-Controllings
  5. IT-Controlling in Prozessmodellen
  6. Aktuelle Fragestellungen in der IT-Praxis
  7. Zukünftige Herausforderungen für das IT-Controlling
  8. Literatur