HMD 255, 44. Jahrgang, Juni 2007

Web 2.0

Herausgeber: Astrid Beck, Michael Mörike, Heinz Sauerburger

Web 2.0: Konzepte, Technologie, Anwendungen

Astrid Beck

Zusammenfassung

128 Millionen - das ist die Zahl, die Google als Treffer zum Suchbegriff "Web 2.0" zu Beginn des Jahres 2007 meldete. Neben der Fachpresse sind es die Wirtschafts- und Nachrichtenmagazine, ja selbst Frauenzeitschriften, die von einer Revolution im Internet sprechen. Zur Popularität von Web 2.0 haben im Wesentlichen zwei Phänomene beigetragen: Erstens das große Bedürfnis von Menschen, sich mithilfe des Internets auszutauschen, sowie zweitens der Ansatzpunkt, das WWW nicht mehr vorrangig als Informationsplattform, sondern als eine interaktive Plattform ähnlich dem PC-Desktop zu konzipieren. Während die einen noch überlegen, was daran revolutionär ist, profitieren bereits andere von den vielfältigen persönlichen und geschäftlichen Möglichkeiten.

Inhaltsübersicht

  1. Prinzipien von Web 2.0
  2. Community - die soziale Seite von Web 2.0
    1. Sozialer Informationsaustausch
    2. Gemeinschaftliches Indexieren
    3. Internetbasierte Kommunikation in Echtzeit
    4. Soziale Netzwerke
    5. Browserbasierte Applikationen
  3. Die technische Seite von Web 2.0
  4. Die wirtschaftliche Seite von Web 2.0
  5. Risiken
  6. Ausblick
  7. Literatur