HMD 255, 44. Jahrgang, Juni 2007

Web 2.0

Herausgeber: Astrid Beck, Michael Mörike, Heinz Sauerburger

Web 2.0 und SOA - verwandte Konzepte?

Christoph Schroth, Lars Kirchhoff

Zusammenfassung

Eine neue Klasse von Internetapplikationen wie interaktive Enzyklopädien, Blogs oder auch sogenannte Mashups hat während der letzten Jahre große Verbreitung gefunden und wird oft unter dem Begriff Web 2.0 zusammengefasst. Ein Thema, das seit kurzer Zeit diskutiert wird, ist der Zusammenhang zwischen Web 2.0 und dem Konzept der serviceorientierten Architektur (SOA). Der Gedanke der Wiederverwendbarkeit und des Verbergens von Komplexität, aber auch das lose Koppeln verschiedener Dienste hat die wissenschaftliche Gemeinschaft angeregt, Gemeinsamkeiten zwischen Web 2.0 und SOA herauszuarbeiten. In dieser Arbeit werden Anwendungsbeispiele der beiden Konzepte sowohl aus technischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Perspektive untersucht und auf der Basis von sieben Kriterien kontrastiert. Die detaillierte Analyse soll dabei Unterschiede wie auch Gemeinsamkeiten aufdecken und schließlich einen Ausblick auf zukünftige Applikationen, die auf Technologien und Gestaltungsprinzipien von sowohl Web 2.0 als auch SOA aufbauen, geben.

Inhaltsübersicht

  1. Einleitung und Begriffsdefinitionen
  2. Web 2.0 und SOA - eine detaillierte Betrachtung
    1. Gestaltung des Produkts
    2. Technische Basis
    3. Potenzielle Kunden
    4. Wertschöpfungsketten
    5. Erlösmodelle
    6. Warenfluss
    7. Einflüsse des sozialen Umfelds
  3. Konvergenz der beiden Konzepte: Das Internet der Dienste
  4. Schlussbemerkungen
  5. Literatur