HMD 256, 44. Jahrgang, August 2007

IT-Industrialisierung

Herausgeber: Hans-Peter Fröschle, Susanne Strahringer

Ein Referenzmodell für die Prozesse der IT-Organisation

Michael Rohloff

Zusammenfassung

IT-Organisationen unterliegen einem sich wandelnden Verständnis ihrer Aufgaben und Rolle im Unternehmen. Dabei werden sie nicht nur als IT-Dienstleister, sondern zunehmend auch als geschäftsorientierte Treiber von Innovationen gesehen und nehmen Einfluss auf die Gestaltung des Geschäfts. Für die zunehmende Industrialisierung der IT ist die Etablierung definierter Prozesse eine grundlegende Voraussetzung. Ein Referenzmodell für IT-Prozesse sollte unter anderem auf bekannten Standards wie ITIL und CobiT aufsetzen und diese in eine umfassende Sicht der Wertschöpfung einer IT- Organisation integrieren. Damit werden die entscheidenden Grundlagen für die Effektivität und Effizienz einer industriellen Leistungserbringung der IT-Organisation gelegt.

Inhaltsübersicht

  1. Organisation, Aufgaben und Prozesse der IT
    1. Aufgaben und Bedeutung der IT
    2. Standards und Referenzmodelle für die IT
    3. Industrielle Leistungserstellung durch eine Prozessorganisation der IT
  2. Ein Ordnungsrahmen für IT-Prozesse
    1. Level-Konzept und Modellierungskonventionen
    2. Grundstruktur des Ordnungsrahmens
    3. Überblick über die Prozessmodelle
  3. Prozessmodelle am Beispiel des Betriebs und Supports von IT-Services
    1. Übersicht über die Prozesse "IT-Service Delivery" und "IT-Service Support"
    2. Auszug aus den Prozessmodellen zu "Define IT-Service Delivery"
  4. Anwendungsfelder
  5. Literatur