HMD 256, 44. Jahrgang, August 2007

IT-Industrialisierung

Herausgeber: Hans-Peter Fröschle, Susanne Strahringer

Strategische Bewertung von IV-Projekten

Volker Nissen, Ingmar Müller

Zusammenfassung

Die fortschreitende Industrialisierung der Informationsverarbeitung (IV) in Unternehmen fordert vom Management eine nachvollziehbare Planung des IV-Projektportfolios. Unterstützung leistet hierzu ein kennzahlbasierter Ansatz, mit dem IV-Projekte auf strategischer Ebene systematisch bewertet und damit verglichen werden können. Da viele, sich teilweise kompensierende Einflussgrößen zu berücksichtigen und deren Beziehungen oft vage und schwer zu quantifizieren sind, wird auf die Theorie unscharfer Mengen (Fuzzy-Set-Theorie) zur Modellierung zurückgegriffen. Dieser Ansatz wird derzeit in angepasster Form bei einem großen Automobilhersteller für das IT-Portfoliomanagement implementiert.

Inhaltsübersicht

  1. Hintergrund und Motivation
    1. Neue Herausforderungen für das IV-Management
    2. Wichtige Begriffe
  2. Modellierung von Unschärfe auf Basis der Fuzzy-Set-Theorie
    1. Unscharfe Mengen und Operatoren
    2. Herausforderungen der unscharfen Modellierung
  3. Strategische Bewertung von IV-Projekten im Rahmen eines unscharfen Kennzahlensystems
    1. Struktur des Bewertungsschemas
    2. Fuzzifizierung der Eingangsdaten
    3. Verdichten elementarer Kennzahlen
    4. Regelbasierte Kennzahlverdichtung auf oberen Aggregationsebenen
    5. Auswahl zu realisierender Projekte
  4. Implementierung bei einem Automobil-OEM: Stand und Ausblick
  5. Literatur