HMD 260, 45. Jahrgang, April 2008

IT-Projektmanagement im Wandel

Herausgeber: Karsten Hoffmann, Michael Mörike

PRINCE2 - ein prozessorientierter Projektmanagementansatz

Oliver Linssen, Alexander Rachmann

Zusammenfassung

Vorgehensmodelle unterstützen dabei, den Projekterfolg durch vereinheitlichte Prozesse, Produkte und Rollen zu erhöhen. PRINCE2 (Projects in Controlled Environments) ist ein Vorgehensmodell für das Projektmanagement, das aus Prozessen, Komponenten, Techniken und einem Phasenmodell besteht. Die Vorzüge von PRINCE2 sind u.a. seine schnelle Anwendbarkeit, die Produktorientierung, der Zwang zur wirtschaftlichen Betrachtung eines Projektes durch einen Business Case, die ausführliche Behandlung des Themas Konfigurationsmanagement und gut ausgeprägte Steuerungsinstrumente. Unter anderem in Bezug auf das mögliche Einsatzgebiet, die Verwendung als agiler Ansatz, das Tailoring, die Anforderungsanalyse und die Betrachtung des Faktors Mensch werden Vorschläge für den praktischen Einsatz gemacht.

Inhaltsübersicht

  1. Einleitung
  2. Aufbau
    1. Prozesse und Subprozesse
    2. Phasenmodell
    3. Komponenten
    4. Techniken
    5. Rollen und Dokumentenvorlagen
  3. Vorzüge
    1. Schnelle Anwendbarkeit
    2. Produktorientierung
    3. Business Case
    4. Steuerung durch Issue Log
    5. Konfigurationsmanagement
  4. Diskussion
    1. Anwendungsgebiet
    2. Berücksichtigung agiler Ansätze
    3. Tailoring
    4. Anforderungsanalyse
    5. Aufbauorganisation
    6. Faktor Mensch
  5. Fazit
  6. Literatur