HMD 261, 45. Jahrgang, Juni 2008

Webbasierte Geschäftsmodelle

Herausgeber: Josephine Hofmann, Andreas Meier

Aktuelle Entwicklungen elektronischer Shopsysteme

Henrik Stormer, Daniel Frauchiger

Zusammenfassung

Seit mehr als 10 Jahren werden elektronische Shopsysteme im Markt erfolgreich eingesetzt. Die grundlegenden Prozesse sind heute bei fast allen Systemen einheitlich integriert. Dazu zählt der Ansatz des virtuellen Warenkorbs, der mit den zu kaufenden Produkten gefüllt wird, sowie der Checkout-Prozess, in dem die notwendigen Daten zur Bearbeitung des Auftrags angegeben werden.

Einige Shopanbieter haben ihren Auftritt in den letzten Jahren jedoch enorm ergänzt und bieten mittlerweile eine Vielzahl von weiteren Funktionen an, die dem Kunden den Einkaufsprozess erleichtern sollen. Dieser Artikel stellt eine Reihe von aktuellen Funktionen im Onlineshop-Bereich vor, die bereits von einigen ausgewählten Anbietern eingesetzt werden und von denen angenommen werden kann, dass sie in der Zukunft viele weitere Interessenten finden werden.

Inhaltsübersicht

  1. Grundfunktionen von Onlineshop-Systemen
  2. Spezialisierte Geschäftsmodelle
    1. Produktepromotion
    2. Club-Shopping
    3. Charity-Shopping
    4. Selbstvertrieb mit Gewinnbeteiligung
    5. Individualisierung
    6. Shopping-Plattform
  3. Empfehlungssysteme
    1. Ansätze
    2. Anzeigemöglichkeiten
    3. Optimierungen
  4. Web 2.0
    1. Ajax-basierte Suche
    2. Gemeinschaftliches Indexieren
    3. Soziale Netzwerke
  5. Vergleich
  6. Konklusion
  7. Literatur