HMD 262, 45. Jahrgang, August 2008

Unternehmensarchitekturen

Herausgeber: Gerold Riempp, Susanne Strahringer

Anwendungsportfoliomanagement mit ADOit im ZIVIT

Stefan Junginger, Matthias Orywal, Matthias Brückmann, Tobias Engel

Zusammenfassung

Ein zielgerichtetes IT-Architekturmanagement benötigt aktuelle und valide Informationen zur IT-Architektur. Allerdings sind der Aufbau und die anschließende zeitnahe und kontinuierliche Aktualisierung eines solchen Informationssystems komplexe und zeitaufwendige Aufgaben, die oft mit erheblichen Akzeptanzproblemen verbunden sind. Der Beitrag beschreibt Metamodell, Auswertungen und Prozesse des Anwendungsportfoliomanagements mit dem Produkt ADOit im ZIVIT, dem IT-Dienstleister der Bundesfinanzverwaltung Deutschlands. Zentral sind dabei die Prozesse für die Anwendungsverantwortlichen, die die Daten zu ihren Anwendungen über eine Weboberfläche pflegen, sowie der Prozess, neue IT-Objekte in die IT-Architektur aufzunehmen. Jede Änderung durchläuft einen Freigabe-Workflow, was eine hohe Datenqualität sicherstellt. Auswertungen, die ebenfalls über eine Weboberfläche aufgerufen werden können, werten die IT-Architektur aus - unter anderem im Hinblick auf ihren Standardisierungsgrad sowie Entscheidungs- und Aktionsbedarf.

Inhaltsübersicht

  1. Der IT-Dienstleister ZIVIT
  2. Ausgangssituation und Zielsetzung
  3. Elemente und Erfolgsfaktoren des Anwendungsportfoliomanagements
  4. ADOit-Konfiguration
    1. Metamodell
    2. Auswertungen
  5. Prozesse
  6. Akzeptanz
  7. Geplante Erweiterungen
  8. Literatur