HMD 262, 45. Jahrgang, August 2008

Unternehmensarchitekturen

Herausgeber: Gerold Riempp, Susanne Strahringer

Wertorientierte Gestaltung von Unternehmensarchitekturen

Jan vom Brocke, Christian Sonnenberg, Bettina Thurnher, Bernhard Müller

Zusammenfassung

Unternehmensarchitekturen sollen eine bessere Abstimmung informationstechnischer Potenziale und betriebswirtschaftlicher Anforderungen ermöglichen. Bisherige Arbeiten liefern überwiegend Ordnungsrahmen, die relevante Gestaltungsfelder systematisieren. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass mit der Gestaltung von Unternehmensarchitekturen in der Praxis eine Vielzahl an Entscheidungen verbunden ist, deren ökonomische Konsequenzen bereits in die Planung einzubeziehen sind. Mit diesem Beitrag wird gezeigt, wie bestehende Methoden zu erweitern sind, um eine am Wert ausgerichtete Gestaltung von Unternehmensarchitekturen vorzunehmen. Hierzu können ökonomische Zielwerte berechnet werden, wie z.B. der Return on Investment (ROI), die den Wertbeitrag der Unternehmensarchitektur in einer spezifischen Unternehmenssituation aufzeigen. Die im Beitrag erarbeitete Methode wird anhand eines praktischen Beispiels für die Einführung einer Mobile-Business-Lösung veranschaulicht.

Inhaltsübersicht

  1. Gestaltung von Unternehmensarchitekturen
  2. Bewertung von Unternehmensarchitekturen
    1. Ordnungsrahmen
    2. Bewertungsschablonen
  3. Anwendungsbeispiel - wertorientierte Gestaltung der Unternehmensarchitektur einer Mobile-Business-Lösung
  4. Diskussion der Praxistauglichkeit
  5. Literatur