HMD 268, 46. Jahrgang, August 2009

Web & Data Mining

Herausgeber: Matthias Knoll, Andreas Meier

Web + Data Mining = Web Mining

Kilian Stoffel

Zusammenfassung

Dieser Beitrag gibt eine kurze Beschreibung, was unter dem Begriff Web Mining zu verstehen ist und wie Webdaten mit gängigen Data-Mining-Techniken kombiniert werden können, um das Web besser als Informationsquelle nutzbar zu machen. Des Weiteren wird ein Überblick über die gängigen Hauptachsen gegeben, entlang derer die meisten aktuellen Entwicklungen stattfinden. Diese Ausführungen werden mit einem Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen abgeschlossen, die vor allem durch die neusten Trends in der Benutzung des World Wide Web vorgezeichnet sind.

Inhaltsübersicht

  1. Nutzbarmachung des Web
    1. Web
    2. Data Mining
    3. Web + Data Mining = Web Mining
  2. Web-Mining-Taxonomie
    1. Content Mining
      1. Beispiel: Content Mining
    2. Structure Mining
      1. Beispiel: Structure Mining
    3. Usage Mining
      1. Beispiel: Usage Mining
  3. Einige Techniken
    1. Websuche
      1. Information Retrieval
      2. Webcrawler
    2. Link-Analyse
    3. Usage Mining
  4. Anwendungen
    1. Suchen
    2. Personalisieren
    3. Gruppenidentifikation
  5. Zukünftige Entwicklungen
    1. Web 2.0 Mining
    2. Semantic Web Mining
  6. Kombination von Bottum-up- mit Top-down-Zugängen
  7. Literatur