HMD 273, 47. Jahrgang, Juni 2010

IT-basiertes Innovationsmanagement

Herausgeber: Josephine Hofmann

Innerbetriebliches Innovationsmanagement als Prozess

Gestaltung, Toolunterstützung und Erkenntnisse

Sven Schwarz, Gilad Riedl, Miroslav Ures

Zusammenfassung

Die größte Innovationskraft in Unternehmen liegt heute nicht mehr im Bereich der Forschung und Entwicklung. Es sind das Wissen und die Expertise aller Mitarbeiter eines Unternehmens, die die Basis für Innovationen liefern. Die richtige und gezielte Einbindung der Mitarbeiter stellt hierbei den wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Zu diesem Zweck wurde mit einer Organisationseinheit der Siemens AG ein innerbetrieblicher Innovationsprozess entwickelt. Im vorliegenden Beitrag wird dieser Prozess vorgestellt. Darüber hinaus wird eine Toolunterstützung dargestellt, die einen effektiven und effizienten Einsatz des Prozesses sicherstellt. Neben dem fachlichen Konzept dieser Toolunterstützung werden abschließend Erkenntnisse aus dem praktischen Einsatz der Anwendung skizziert.

Inhaltsübersicht

  1. Innerbetriebliches Innovationsmanagement
  2. Innovationsprozess
  3. Design des Innovationsprozesses bei der Siemens AG I IA CE ITS
    1. Explorationsphase
    2. Produktionsvorbereitungsphase
    3. Realisierungsphase
  4. Toolunterstützung
    1. Benutzerrollen
    2. Softwarearchitektur
    3. Anwendungsfälle
  5. Erkenntnisse aus der Praxis
  6. Literatur