HMD 274, 47. Jahrgang, August 2010

Green Computing & Sustainability

Herausgeber: Jorge Marx Gómez, Susanne Strahringer, Frank Teuteberg

Ökobilanzierung in der IT - Distributionsformen der Musikindustrie im Vergleich

Nils-Holger Schmidt, Meike Schmehl, Florian Thies, Lutz M. Kolbe, Jutta Geldermann

Zusammenfassung

Eine bewährte Methode zur Darstellung von Umwelteinflüssen durch Produkte und Dienstleistungen ist das Instrument der Ökobilanzierung. Sie hilft Entscheidungsträgern bei der Entwicklung und Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen, bei der Unterstützung von politischen Entscheidungsprozessen und der Argumentationsunterstützung im Marketing. Das hier vorgestellte Beispiel illustriert das Vorgehen der Ökobilanzierung anhand von zwei Distributionsformen der Musikindustrie. Dabei wird gezeigt, dass die Distribution eines Musikalbums über das Internet einen ökologischen Vorteil aufweist, der jedoch aufgrund des hohen Energieverbrauchs von Rechenzentren gering ausfällt.

Inhaltsübersicht

  1. Ökobilanzierung und Informationstechnik
  2. Grundlagen der Ökobilanzierung
  3. Zwei Distributionsformen der Musikindustrie im ökobilanziellen Vergleich
    1. Zielsetzung
    2. Untersuchungsrahmen: CD-Album
    3. Sachbilanz: CD-Album
    4. Untersuchungsrahmen: MP3-Album
    5. Sachbilanz: MP3-Album
  4. Wirkungsabschätzung und Auswertung
  5. Handlungsempfehlungen und Ausblick
  6. Literatur