HMD 276, 47. Jahrgang, Dezember 2010

Geoweb

Herausgeber: Karl Rehrl, Siegfried Reich

Performance Management der IT-Governance bei der Henkel AG & Co. KGaA

Benedikt Martens, Frank Teuteberg, Andreas Goss

Zusammenfassung

Der steigende Druck auf Unternehmen, ihre IT effizient und effektiv einzusetzen, erfordert entsprechende Methoden und Konzepte einer wertorientierten IT-Steuerung. Weltweit erhoffen sich CIOs Methodenunterstützung durch die Etablierung einer IT-Governance. Besonders schwierig gestaltet sich die Etablierung einer Performance-Messung für die IT-Governance. In diesem Beitrag wird hierfür ein Ansatz vorgestellt, der insbesondere für Organisationen geeignet ist, deren IT-Governance sich noch im Aufbau befindet oder restrukturiert werden soll. Der Ansatz, bestehend aus einem Vorgehensmodell zum Performance Management der IT-Governance-Prozesse und einem Kennzahlensystem, wurde bereits innerhalb eines Pilotprojekts bei der Henkel AG & Co. KGaA erfolgreich angewendet. Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt haben gezeigt, dass sich die beteiligten Mitarbeiter für die Etablierung effizienter und effektiver IT-Governance-Prozesse mit den Projektzielen und Kennzahlen identifizieren sollten. Die Erstellung von Richtlinien und Kontrollinstanzen zur Einführung und Überwachung der eingeführten Kennzahlen sind hierbei von besonderer Bedeutung.

Inhaltsübersicht

  1. Performance Management der IT-Governance
  2. Unternehmensprofil der Henkel AG und Ausgangssituation
  3. Vorgehensmodell für das Performance Management der IT-Governance
  4. Kennzahlensystem für das Performance Management der IT-Governance
    1. Konzeption
    2. Key Performance Indicators der IT-Governance
  5. Stand der Umsetzung bei der Henkel AG
  6. Lessons Learned: Problemaspekte, Erfahrungswerte und Weiterentwicklung
  7. Literatur