HMD 278, 48. Jahrgang, April 2011

Application Management

Herausgeber: Susanne Strahringer

Application Lifecycle Management bei Lufthansa Systems

Monika Müller

Zusammenfassung

Wo entsteht die Qualität, die die Leistungen und die Leistungsfähigkeit des Applikationsbetriebs und der Applikationswartung maßgeblich beeinflusst? Die Antwort liegt im Prozess der initialen Applikationsentwicklung - hier wird der Grundstein für die Betreib- und Wartbarkeit einer Applikation gelegt; und dennoch ist die Kluft zwischen Entwicklung und späterem Betrieb und Wartung tief. Diese zu überwinden und eine ganzheitliche Betrachtung des Application bzw. IT Service Lifecycle zu erreichen, nahm sich Lufthansa Systems 2007 mit einem Projekt zur Definition und Einführung eines ganzheitlichen Application-Lifecycle-Management-(ALM-)Ansatzes zum Ziel. In Kombination mit einem übergreifenden Betriebsübergabeprozess, der das Application Management bereits von Beginn eines Applikationsentwicklungsprojekts an einbindet, wurden ein ALM-Ansatz und eine zugehörige Plattform entwickelt, die alle Aspekte im Kontext von Applikationsentwicklung, -betrieb, -wartung und -weiterentwicklung integriert. Erfolg und Probleme des Ansatzes wurden über eine Befragung der Plattformnutzer ermittelt: Es konnte sowohl die Zusammenarbeit zwischen Entwicklung und Betrieb und Wartung verbessert als auch die Qualität der Arbeitsergebnisse gesteigert werden.

Inhaltsübersicht

  1. Vision eines ganzheitlichen ALM-Ansatzes
  2. Integration von ALM und ITIL V3
  3. Implementierung eines zentralen SKMS in Entwicklung, Betrieb und Wartung
  4. Nutzerzufriedenheit und -akzeptanz
  5. Kontinuierliche Prüfung und Weiterentwicklung
  6. Literatur