HMD 278, 48. Jahrgang, April 2011

Application Management

Herausgeber: Susanne Strahringer

Überbetriebliches Service Lifecycle Management

Thomas Puschmann, Rainer Alt

Zusammenfassung

Serviceorientierte Architekturen (SOA) sind das gegenwärtige Zielmodell auf der Suche nach Prozessflexibilität. Mit der Verbreitung dieses Architekturkonzepts in der Praxis entsteht jedoch eine erhebliche Komplexität zur Koordination der Services, die sich im überbetrieblichen Kontext weiter erhöht. Unternehmen benötigen Ansätze für das Management ihrer Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg von der Spezifikation über die Entwicklung bis hin zum Betrieb. Dieser Beitrag entwickelt auf der Grundlage der Anforderungen von SOA und eines Vergleichs bestehender Ansätze des Application Management ein Rollen- und Prozessmodell für ein überbetriebliches Service Lifecycle Management (SLM). Zwei Fallbeispiele stellen mögliche Geschäftsmodelle für das SLM gegenüber.

Inhaltsübersicht

  1. Anforderungen an ein überbetriebliches SLM
  2. Potenziale des überbetrieblichen SLM
  3. Rollen des überbetrieblichen SLM
  4. Prozesse des überbetrieblichen SLM
  5. Geschäftsmodelle des überbetrieblichen SLM
  6. Notwendigkeit weitreichender Standardisierung
  7. Literatur