HMD 283, 49. Jahrgang, Februar 2012

Open Source - Konzepte, Risiken, Trends

Herausgeber: Susanne Strahringer

ERP5 Starter: Open-Source-ERP-Einführung durch standardisierte Beratung

Klaus Wölfel

Zusammenfassung

Open-Source-Software (OSS) steigert dank fehlender Lizenzkosten und verminderter Lock-in-Effekte die Attraktivität von Enterprise Resource Planning (ERP). Jedoch stellen die Beratungsleistungen, die für die Anpassung eines ERP-Systems an die spezifischen Bedürfnisse eines Unternehmens notwendig sind, eine hohe Einführungshürde dar. Durch einen standardisierten Beratungsprozess und die Vermittlung des für eine konkrete ERP-Einführung notwendigen Wissens mittels Massenindividualisierung können Unternehmen in die Lage versetzt werden, ein ERP-System selbst einzuführen. Dieser Ansatz wurde in »ERP5 Starter« mit und für die OSS ERP5 umgesetzt und lässt sich auch auf andere Open-Source-Projekte übertragen.

Inhaltsübersicht

  1. Hürden bei der Einführung von ERP-Systemen und Lösungsansätze
  2. ERP5 - das zugrunde liegende Open-Source-ERP-System
  3. Der ERP5-Starter-Prozess
    1. Befragungsprozess
    2. Modulempfehlung, Erfolgsfälle und Basiskonfiguration
    3. Angebot und Plan für das Trainingsprojekt
    4. Projektphase: Trainingsprojekt und Umsetzung
  4. Open Source Starter
  5. Literatur