HMD 288, 49. Jahrgang, Dezember 2012

Cloud-Service-Management

Herausgeber: Hans-Peter Fröschle

Schatten-IT

Stephan Zimmermann, Christopher Rentrop

Zusammenfassung

Als »Schatten-IT« werden geschäftsprozessunterstützende IT-Lösungen bezeichnet, die Fachabteilungen eigenständig einsetzen und die nicht in das IT-Servicemanagement der Organisation eingebunden sind. Cloud Computing erleichtert diesen Einsatz durch eine ausgeprägte Prozessorientierung und den vereinfachten Zugang zu IT-Lösungen. Die dadurch potenziell zunehmende Verbreitung von Schatten-IT stellt die IT-Serviceunterstützung vor neue Herausforderungen: Einerseits birgt Schatten-IT Risiken, andererseits besitzt sie einen benutzergetriebenen Innovationscharakter. Aufbauend auf IT-Governance-Strukturen kann diesen Herausforderungen gezielt begegnet werden.

Inhaltsübersicht

  1. Vorgehensweise
  2. Was ist Schatten-IT?
  3. Ausprägungen von Schatten-IT in der Praxis
  4. Schatten-IT-Treiber und die Rolle des Cloud Computing
  5. Folgen von Schatten-IT für die IT-Serviceunterstützung
    1. Zu beachtende Risiken
    2. Chancen durch benutzergetriebene Innovationen
  6. Der Umgang mit Schatten-IT
  7. Literatur