HMD 288, 49. Jahrgang, Dezember 2012

Cloud-Service-Management

Herausgeber: Hans-Peter Fröschle

Identifikation relevanter Services für die Cloud 3.0 - Enterprise Domain Model

Sebastian Huber, Sven Schwarz, Anupam Kaul

Zusammenfassung

Die Nutzung der Vorteile von Cloud-basierten Ansätzen lässt sich mit bestehenden IT-Landschaften meist nicht realisieren. Zur Ausrichtung auf das neue Paradigma ist eine Transformation heutiger IT-Landschaften erforderlich.

Klassische Enterprise Architecture Frameworks basieren meist auf der Annahme, dass ein Unternehmen in der Lage ist, die IT-Architektur komplett neu zu gestalten. Die Domänenmodellierung stellt im Gegensatz dazu einen eleganten Ansatz zur Transformation der bestehenden IT-Landschaft dar. Der Fokus liegt hierbei darauf, die IT-Landschaft mit den Geschäftsanforderungen in Einklang zu bringen.

Inhaltsübersicht

  1. Servicebereitstellung in der Cloud 3.0
  2. Herausforderungen auf dem Weg in die Cloud 3.0
  3. Domänenmodellierung zur Serviceidentifikation
    1. Zielsetzung
    2. Bestandteile und Aufbau
    3. Serviceidentifikation am Beispiel der Katalogerstellung
  4. Erkenntnisse und Nutzenpotenziale
  5. Literatur