HMD 290, 50. Jahrgang, April 2013

Agilität in der IT

Herausgeber: Stefan Reinheimer, Peter Gluchowski

Agiles Prozessmanagement mittels Subjektorientierung

Albert Fleischmann, Werner Schmidt, Christian Stary, Martina Augl

Zusammenfassung

Ein einheitliches Prozessmodell als Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Business-Process-Management-(BPM-)Aktivitäten und die intensive Einbeziehung relevanter Stakeholder in den organisationalen Entwicklungsprozess werden vermehrt als positive Faktoren für Agilität diskutiert. Dieser Beitrag zeigt auf, wie der Ansatz des subjektorientierten Prozessmanagements (S-BPM) diese beiden Aspekte adressiert und welche Potenziale daraus für Agilitätssteigerungen in Organisationen erwachsen.

Inhaltsübersicht

  1. Agilität als Herausforderung im Prozessmanagement
  2. Beiträge der Subjektorientierung zur Agilitätssteigerung
    1. Subjektorientiertes Prozessmanagement
    2. Modellzentriertheit und Stakeholder-Einbindung als Agilitätsfaktoren
    3. Nicht lineare Organisationsentwicklung als Agilitätsfaktor
  3. Fallbeispiel aus dem Gesundheitswesen
  4. Entwicklungspotenziale
  5. Literatur