HMD 292, 50. Jahrgang, August 2013

Geschäftsmodelle der IT-Industrie

Herausgeber: Susanne Strahringer

Social Shopping Communities als Geschäftsmodell für Social Shopping

Andrea Landherr

Zusammenfassung

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von eCommerce und Online Social Networking haben sich neue Geschäftsmodelle entwickelt, die gezielt versuchen, diese Aspekte zum Social Shopping zu verbinden. Social Shopping Communities gelten als eines der wesentlichen Geschäftsmodelle in diesem Bereich. Die Analyse von vier Social Shopping Communities zeigt auf, dass deren Funktionalitätsangebot sich zwar verändert, jedoch weitgehend homogen ist. Als wesentliche Erfolgsfaktoren für diese Plattformen werden die Generierung von Aufmerksamkeit für Partnershops und deren Produkte, die Ausrichtung an den Nutzerbedürfnissen sowie das Schritthalten mit Innovationen diskutiert.

Inhaltsübersicht

  1. Social Shopping als aktueller Trend
  2. Entwicklungen hin zum Social Shopping
  3. Geschäftsmodell Social Shopping Communities
  4. Funktionalitätsumfang von Social Shopping Communities
  5. Erfolgsfaktoren und Herausforderungen
    1. Generierung von Aufmerksamkeit für Shops und deren Produkte
    2. Ausrichtung an Nutzerbedürfnissen
    3. Schritthalten mit Innovationen
  6. Literatur