HMD 293, 50. Jahrgang, Oktober 2013

Web Monitoring

Herausgeber: Andreas Meier, Marcel Blattner

Als E-Book bestellen
Gedruckte Ausgabe bestellen
Feedback an den Herausgeber
Zum Inhaltsverzeichnis

Editorial

"Einfach blind im Datenozean nach Erkenntnissen zu fischen wird kein sinnvolles Wissen generieren", schreibt Marcel Blattner in seinem überblicksartikel zum HMD-Schwerpunktheft "Web Monitoring". Tatsächlich müssen die Führungsverantwortlichen in Unternehmen oder Organisationen zuerst strategische Ziele für ihre Webstrategie festlegen, bevor sie an die Umsetzung gehen können. Die Festlegung der Kernprozesse für ein effizientes und effektives Web Monitoring verlangt Zeit und Aufwand. Wer nicht gewillt ist, die mit dem Web Monitoring verbundenen strategischen und operativen Fragen gleich zu Beginn anzugehen, sollte die Hände davon lassen.

Unter Web Monitoring versteht man die zielgerichtete Beobachtung, Extraktion, Analyse und Aufbereitung von Nennungen zu Unternehmen, Organisationen, Marken, Produkten, Personen, Nachrichten oder Themen. Web Monitoring dient den Unternehmen, Organisationen und Nutzern der Meinungsforschung, dem Brand und Reputation Management. Mit der Hilfe von Key Performance Indicators lassen sich Webziele, Unternehmensstrategien oder Maßnahmen über die Zeit verfolgen, um steuernd in die Meinungsbildungsprozesse im Web eingreifen zu können.

Im vorliegenden Schwerpunktheft finden Sie, liebe HMD-Leserinnen und -Leser, grundlegende Methoden und eine Vielzahl praktischer Erfahrungen zum Web Monitoring: Die Nutzung von Analysemethoden und -verfahren für die Entdeckung innovativer Ideen, die Verbesserung der Kommunikation im Stakeholder-Management, die Berücksichtigung erweiterter Datenquellen für Empfehlungssysteme, die Verwendung unscharfer Assoziationsverfahren in der Energiewirtschaft, das Verbessern des Retourenmanagements im eCommerce oder das Analysieren dynamischer Nutzerprofile zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen entspricht nur einem kleinen Ausschnitt zur Aufdeckung des Nutzungspotenzials.

Web Monitoring ist ein junges und spannendes Untersuchungsfeld. Wichtig ist, dass unterschiedliche Experten in der Organisation zusammenarbeiten. Wir denken dabei an Führungsverantwortliche aus Unternehmensentwicklung, Marketing, Verkauf sowie an Spezialisten aus den Gebieten Customer Relationship Management, Data Mining, Public Relations etc.

Leider gibt es zurzeit nur wenige Ausbildungsangebote auf dem Themengebiet. Man ist weitgehend auf ein Selbststudium und eigene Recherchen angewiesen oder knüpft Kontakt mit Know-how-Trägern. Ein Erfolg wird greifbar, wenn sich Spezialisten aus Web Science, Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Onlinemarketing vernetzen und Erfahrungen austauschen.

Nun hoffen wir, dass wir mit dem Schwerpunktheft "Web Monitoring" Ihr Interesse wecken. Wenn Sie sich heute fit machen auf diesem spannenden Teilgebiet, steigern Sie Ihre Berufschancen und Ihren Marktwert innerhalb und außerhalb des jetzigen Tätigkeitsfelds. Dazu drücken wir Ihnen die Daumen!

Andreas Meier Marcel Blattner

P.S.: Marcel Blattner leitet das Laboratory for Web Science der Fernfachhochschule Schweiz. Er ist ein Experte auf dem Gebiet Web Monitoring und hat als Gastherausgeber dieses HMD-Heft mitgestaltet.