HMD 294, 50. Jahrgang, Dezember 2013

Human Computer Interaction

Herausgeber: Siegfried Reich

Entwicklung einer Storyboard Language für Personen mit leichter Demenz

Kris Luyten, Andreas Meier, Joël Vogt

Zusammenfassung

In einem Forschungsprojekt der Universitäten Hasselt, Belgien, und Fribourg, Schweiz, wird untersucht, wie Patienten mit leichter Demenz und ihre Betreuer (Arzt, Pflegepersonal, Angehörige) mit mobilen Technologien adäquat unterstützt werden können. Besonderer Wert wird auf die Gestaltung der Benutzerschnittstellen gelegt. Mithilfe einer Storyboard Language gelingt es, wichtige Kontexttypen wie Aktivität, Identität, Ort oder Zeit aus unterschiedlichen Episoden zu extrahieren und als Grundlage für kontextbasierte Demenz-Dienste zu verwenden.

Inhaltsübersicht

  1. Leben mit Demenz
  2. Vergleich kontextbasierter Demenz-Anwendungen
  3. Benutzeranforderungen und Empfehlungen
  4. Einsatz von Storyboards
  5. Exkurs: Extraktion von Zeitaspekten
  6. Lessons Learned
  7. Literatur