Weitere aktuelle Java-Titel finden Sie bei dpunkt.
 Inhaltsverzeichnis   Auf Ebene Zurück   Seite Zurück   Seite Vor   Auf Ebene Vor   Eine Ebene höher   Index


2.10.3

Die Gleitpunkttypen



Als Gleitpunkttypen stellt Java den Typ float mit einfacher Genauigkeit und einer Länge von 32 Bit sowie den Typ double mit doppelter Genauigkeit und einer Länge von 64 Bit zur Verfügung. Tabelle 2.7 zeigt die für die Gleitpunkttypen definierten Operatoren.

Tabelle 2.7: Operatoren für Gleitpunkttypen
OperatorBedeutungArtAss.
==, !=Gleichheit, Ungleichheit binär L
<,<=,>,>=Vergleichbinär L
+,-VorzeichenunärR
+,-Addition, SubtraktionbinärL
*,/Multiplikation, DivisionbinärL
%ModulobinärL
++,--Inkrement/DekrementunärR

Der Modulo-Operator liefert analog zum entsprechenden Integer-Operator den Dezimal-Divisionsrest:

   System.out.println(9.5f % 3.3f); // Ausgabe: 2.9
Darüber hinaus sind die in Tabelle 2.8 gezeigten Zuweisungsoperatoren definiert.

Tabelle 2.8: Zuweisungs-Operatoren für Gleitpunkttypen
OperatorBedeutungAss.
+=,-=Inkrement/DekrementR
*=,/= Multiplikation/DivisionR
%= ModuloR

Gleitpunkt-Literale

Gleitpunkt-Literale haben standardmäßig den Typ double, wobei optional d oder D angehängt werden kann. Daher müssen Literale, die an float-Variablen zugewiesen werden, grundsätzlich das Suffix f oder F tragen.
  float a = 0.123;   // Fehler!
  float b = 0.123f;  // So ist es richtig.
  double c = 0.123;  // oder so.
Die Tabelle 2.9 zeigt weitere gültige Gleitpunkt-Literale.

Tabelle 2.9: Gleitpunkt-Literale
LiteralTyp
0ffloat
1.234ffloat
.7e6Ffloat
7e6Ffloat
2e-3double
0.11E-04double
4ddouble


 Inhaltsverzeichnis   Auf Ebene Zurück   Seite Zurück   Seite Vor   Auf Ebene Vor   Eine Ebene höher   Index

Copyright © 2002 dpunkt.Verlag, Heidelberg. Alle Rechte vorbehalten.