Weitere aktuelle Java-Titel finden Sie bei dpunkt.
 Inhaltsverzeichnis   Auf Ebene Zurück   Seite Zurück   Seite Vor   Auf Ebene Vor   Eine Ebene höher   Index


21

Deployment



Um größere Applikationen über das Netz zu verteilen, gab es in Java 1.0 nur die Möglichkeit, die einzelnen Klassen eines Applets einzeln nachzuladen.

Das später eingeführte Java Archive Format (kurz JAR, s. Abschnitt B.3) bot zunächst nur die Möglichkeit, das Programm in mehrere gleichberechtigte Archive aufzuteilen, die im Applet-Tag aufgezählt werden können.

Seit Java 1.3 ist das Konzept des Extension-Installation integriert - hierbei können allgemein benötigte Erweiterungen permanent in die Laufzeitumgebung integriert werden, beispielsweise die Standard-Erweiterungen wie Java3D oder das Java Media Framework. Zusätzlich kann ein automatisches Update durchgeführt werden, wenn eine neuere Version vorliegt.

Im dem seit Java 1.4 integrierten Java Web Start können auch Applikationen übers Netz in einer Sandbox verteilt werden. Im Gegensatz zu Applets im Browser werden die Java-Web-Start-Applikationen auf dem Client permanent gecacht und können so auch ggf. offline betrieben werden. Ein automatisches Update gehört ebenfalls zum Funktionsumfang.


 Inhaltsverzeichnis   Auf Ebene Zurück   Seite Zurück   Seite Vor   Auf Ebene Vor   Eine Ebene höher   Index

Copyright © 2002 dpunkt.Verlag, Heidelberg. Alle Rechte vorbehalten.