Weitere aktuelle Java-Titel finden Sie bei dpunkt.
 Inhaltsverzeichnis   Vorhergehendes Paket   Seite Zurück   Seite Vor   Nächstes Paket   Paketübersicht   Index

Klasse java.lang.SecurityManager1.0

java.lang.Object
   |
   +--java.lang.SecurityManager

Deklaration

public class SecurityManager
extends java.lang.Object

Beschreibung

Mit der Klasse SecurityManager kann definiert werden, über welche Rechte eine Applikation oder ein Applet verfügt. Mit der Methode System.setSecurityManager() kann ein SecurityManager beim System registriert werden. Der SecurityManager kontrolliert beispielsweise Zugriffsprüfungen zwischen Threads und Thread-Gruppen. Darüber hinaus werden Zugriffe auf Ressourcen außerhalb des Laufzeitsystems geprüft, zum Beispiel das Recht, eine Datei zu lesen. Alle Prüfmethoden dieser Klasse lösen per Voreinstellung eine SecurityException aus. In einer Unterklasse müssen die Methoden entsprechend der Sicherheitsstrategie überschrieben werden und bei einer Zugriffsverweigerung eine SecurityException auslösen.


 
Datenelemente
protected booleaninCheck
      Verworfen in Version 1.2.
 
Konstruktoren
publicSecurityManager()
 
Methoden
public voidcheckAccept(String host, int port)
public voidcheckAccess(ThreadGroup g)
public voidcheckAccess(Thread g)
public voidcheckAwtEventQueueAccess()     [1.1]
public voidcheckConnect(String host, int port)
public voidcheckConnect(String host, int port, Object context)
public voidcheckCreateClassLoader()
public voidcheckDelete(String file)
public voidcheckExec(String cmd)
public voidcheckExit(int status)
public voidcheckLink(String lib)
public voidcheckListen(int port)
public voidcheckMemberAccess(Class clazz, int which)
public voidcheckMulticast(InetAddress maddr)     [1.1]
public voidcheckMulticast(InetAddress maddr, byte ttl)
public voidcheckPackageAccess(String pkg)
public voidcheckPackageDefinition(String pkg)
public voidcheckPermission(Permission perm)     [1.2]
public voidcheckPermission(Permission perm, Object context)     [1.2]
public voidcheckPrintJobAccess()     [1.1]
public voidcheckPropertiesAccess()
public voidcheckPropertyAccess(String key)
public voidcheckRead(String file)
public voidcheckRead(FileDescriptor fd)
public voidcheckRead(String file, Object context)
public voidcheckSecurityAccess(String action)     [1.1]
public voidcheckSetFactory()
public voidcheckSystemClipboardAccess()     [1.1]
public booleancheckTopLevelWindow(Object window)
public voidcheckWrite(String file)
public voidcheckWrite(FileDescriptor fd)
protected native intclassDepth(String name)
      Verworfen in Version 1.2.
protected native intclassLoaderDepth()
      Verworfen in Version 1.2.
protected native ClassLoadercurrentClassLoader()     [1.1]
protected ClasscurrentLoadedClass()
protected native Class[]getClassContext()
public booleangetInCheck()
      Verworfen in Version 1.2.
public ObjectgetSecurityContext()
public ThreadGroupgetThreadGroup()     [1.1]
protected booleaninClass(String name)
      Verworfen in Version 1.2.
protected booleaninClassLoader()
      Verworfen in Version 1.2.


 

Datenelemente im Detail

protected boolean inCheck
Ist true, so lange eine Sicherheitsprüfung stattfindet, sonst false.

 

Konstruktoren im Detail

public SecurityManager()
Erzeugt einen neuen SecurityManager.

 

Methoden im Detail

public void checkAccept(String host, int port)
Prüft, ob eine Verbindungsanfrage vom Port port des Hosts host angenommen werden darf.
public void checkAccess(ThreadGroup g)
Prüft, ob die Thread-Gruppe g manipuliert werden darf.
public void checkAccess(Thread g)
Prüft, ob der Thread g manipuliert werden darf.
public void checkAwtEventQueueAccess()     [1.1]
Prüft, ob auf die Ereignis-Warteschlage des AWT zugegriffen werden darf.
public void checkConnect(String host, int port)
Prüft, ob ein Socket zum Port port des Hosts host aufgebaut werden darf. Für port wird der Wert -1 übergeben, wenn die IP-Adresse zum Host-Name host ermittelt werden soll.
public void checkConnect(String host, int port, Object context)
Prüft, ob ein Socket zum Port port des Hosts host aufgebaut werden darf. Für port wird der Wert -1 übergeben, wenn die IP-Adresse zum Host-Name host ermittelt werden soll. Zusätzlich zur vorangehenden Variante kann mit dem Parameter context Zusatzinformation übergeben werden.
public void checkCreateClassLoader()
Prüft, ob ein ClassLoader erzeugt werden darf.
public void checkDelete(String file)
Prüft, ob die durch file bezeichnete Datei gelöscht werden darf.
public void checkExec(String cmd)
Prüft, ob das Betriebssystem-Kommando cmd ausgeführt werden kann.
public void checkExit(int status)
Prüft, ob die virtuelle Maschine mit dem Exit-Code status beendet werden darf.
public void checkLink(String lib)
Prüft, ob die durch lib bezeichnete dynamische Bibliothek geladen werden darf.
public void checkListen(int port)
Prüft, ob am Port port auf eine Verbindung gewartet werden darf.
public void checkMemberAccess(Class clazz, int which)
Prüft, ob bestimmte Informationen über eine Klasse abgerufen werden dürfen. clazz ist hierbei ein Class-Objekt, das die zu untersuchende Klasse repräsentiert. Der Parameter which bestimmt, welche Informationen abgerufen werden sollen. Hierfür werden Konstanten der Klasse java.lang.reflect.Member angegeben.
public void checkMulticast(InetAddress maddr)     [1.1]
Prüft, ob Multicasting in der Adressgruppe maddr erlaubt ist.
public void checkMulticast(InetAddress maddr, byte ttl)
Prüft, ob Multicasting in der Adressgruppe maddr mit einer bestimmten »Time-To-Live« erlaubt ist.
public void checkPackageAccess(String pkg)
Prüft, ob der aufrufende Thread auf das Paket pkg zugreifen darf.
public void checkPackageDefinition(String pkg)
Prüft, ob eine Thread Klassen zum Paket pkg hinzufügen darf. Kann innerhalb der Methode ClassLoader.loadClass() eingesetzt werden.
public void checkPermission(Permission perm)     [1.2]
Prüft, ob dem aufrufenden Thread die Berechtigung perm zugestanden wird.
public void checkPermission(Permission perm, Object context)     [1.2]
Prüft, ob dem aufrufenden Thread die Berechtigung perm zugestanden wird. Für context wird ein Exemplar von AccessContext übergeben, an das die Anfrage weitergeleitet wird.
public void checkPrintJobAccess()     [1.1]
Prüft, ob ein Druckauftrag gestartet werden darf.
public void checkPropertiesAccess()
Prüft, ob auf die System-Properties zugegriffen werden darf.
public void checkPropertyAccess(String key)
Prüft, ob auf die durch key bezeichnete System-Property zugegriffen werden darf.
public void checkRead(String file)
Prüft, ob aus der durch file bezeichneten Datei gelesen werden darf.
public void checkRead(FileDescriptor fd)
Prüft, ob aus der durch fd bezeichneten Datei gelesen werden darf.
public void checkRead(String file, Object context)
Prüft, ob aus der durch file bezeichneten Datei gelesen werden darf. Zusätzlich zur vorangehenden Variante kann mit dem Parameter context Zusatzinformation übergeben werden.
public void checkSecurityAccess(String action)     [1.1]
Prüft, ob Operationen mit der Security API durchgeführt werden dürfen.
public void checkSetFactory()
Prüft, ob Factory-Objekte für die Klassen Socket, ServerSocket und URL definiert werden dürfen.
public void checkSystemClipboardAccess()     [1.1]
Prüft, ob auf die Zwischenablage zugegriffen werden darf.
public boolean checkTopLevelWindow(Object window)
Prüft, ob ein Fenster ohne weitere Restriktionen auf dem Bildschirm dargestellt werden darf. Ist das der Fall, wird true zurückgegeben, sonst false. Diese Methode löst im Gegensatz zu den anderen keine SecurityException aus, sondern signalisiert das Ergebnis der Prüfung über den Rückgabewert.
public void checkWrite(String file)
Prüft, ob in die durch file bezeichnete Datei geschrieben werden darf.
public void checkWrite(FileDescriptor fd)
Prüft, ob in die durch fd bezeichnete Datei geschrieben werden darf.
protected native int classDepth(String name)
Liefert die Position des ersten Vorkommens der durch name bezeichneten Klasse im dynamischen Aufruf-Stack.
protected native int classLoaderDepth()
Liefert die Position der ersten Methode im dynamischen Aufruf-Stack, die zu einer Klasse gehört, die von einem ClassLoader geladen wurde.
protected native ClassLoader currentClassLoader()     [1.1]
Liefert das ClassLoader-Objekt zum obersten Vorkommen einer Methode auf dem Aufruf-Stack, deren Klasse von einem ClassLoader definiert wurde.
protected Class currentLoadedClass()
Liefert die zuletzt geladene Klasse.
protected native Class[] getClassContext()
Liefert die Klassen-Objekte aller Klassen, die momentan auf dem Aufruf-Stack sind.
public boolean getInCheck()
Liefert true, wenn momentan eine Sicherheitsprüfung läuft, sonst false.
public Object getSecurityContext()
Liefert ein Objekt, das von checkConnect() und checkRead() ausgewertet werden kann, um die Aktionen unter bestimmten Bedingungen zu erlauben oder zu verweigern.
public ThreadGroup getThreadGroup()     [1.1]
Liefert eine ThreadGroup, in der der Aufrufer neue Threads erzeugen darf. Standardmäßig wird die Gruppe des momentan laufenden Threads zurückgegeben.
protected boolean inClass(String name)
Liefert true, falls sich eine Methode der durch name bezeichneten Klasse auf dem dynamischen Aufruf-Stack befindet, sonst false.
protected boolean inClassLoader()
Liefert true, falls sich eine Methode einer durch einen ClassLoader definierten Klassen auf dem Aufruf-Stack befindet, sonst false.


 Inhaltsverzeichnis   Vorhergehendes Paket   Seite Zurück   Seite Vor   Nächstes Paket   Paketübersicht   Index

Copyright © 2002 dpunkt.Verlag, Heidelberg. Alle Rechte vorbehalten.